Freischützen können ihr Fest nun doch feiern

Das diesjährige Schützenfest der Freischützen kann nicht im eigenen Vereinsheim auf dem Sportplatz im Nizzatal gefeiert werden. Siegfried Köhler, erster Vorsitzender des Langenberger Schützenvereins, ist froh, dass nun eine gute Alternative gefunden werden konnte. Foto: Menke
  • Das diesjährige Schützenfest der Freischützen kann nicht im eigenen Vereinsheim auf dem Sportplatz im Nizzatal gefeiert werden. Siegfried Köhler, erster Vorsitzender des Langenberger Schützenvereins, ist froh, dass nun eine gute Alternative gefunden werden konnte. Foto: Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Das Schützenfest bildet stets den Höhepunkt des Schützenjahres, anders ist es auch nicht bei den Freischützen Langenberg. Nun allerdings schien es, als müsste das Fest erstmals seit mehreren Jahrzehnten ausfallen. Glücklicherweise konnte das Fest aber nun doch noch gerettet werden.

Grund für das drohende Aus des Festes ist der Umbau des Sportplatzes Nizzatal: „Der Umbau zwingt uns dazu, andere Räumlichkeiten für unser Fest zu nutzen“, so Siegfried Köhler, erster Vorsitzender des Vereins Freischütz Langenberg 1926. Aus Sicherheitsgründen sei es nicht möglich, die rund 200 Gäste im Augustwochenende dort feiern zu lassen. Denn im Sommer beginnen hier die umfangreichen Sanierungsarbeiten, unter anderem soll ein Kunstrasenplatz entstehen.

Die Suche nach einem anderen geeigneten Veranstaltungsort stellte sich als große Herausforderung heraus. „Was dabei besonders ärgerlich war ist die Tatsache, dass uns seitens der Stadt erst auf Nachfrage mitgeteilt wurde, dass wir das Fest nicht im Vereinsheim feiern können“, so Köhler. „Außerdem wurde uns von der Stadt Velbert keine Hilfe bei der Suche nach einer Alternative angeboten.“ Die anderen Vereine, die den Sportplatz Nizzatal regulär nutzen, hätten hingegen für ihr Fußballtraining oder Ähnliches aber Trainingszeiten auf anderen Plätzen angeboten bekommen.
„Das Fest drohte zu platzen. Gründe waren immer die zu hohen Kosten oder die zu kleinen Räumlichkeiten“, erläutert der Vorsitzende der Langenberger Schützen, dem es natürlich ein Anliegen war, in der Nähe zu feiern.

Mit der Windrather Talschule konnte jetzt aber doch ein geeigneter Ort gefunden werden. Die Räumlichkeiten der Schule liegen nicht nur in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim, sie bieten auch ausreichend Platz. „Wir sind den Verantwortlichen sehr dankbar“, so Köhler und somit können die Vorbereitungen für das Schützenfest nun wieder aufgenommen werden.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen