Waldspaziergang

10Bilder

Endlich keine Nässe mehr von oben - darum raus an die Luft und in den nahegelegenen Wald zwischen Tönisheide und Neviges.

Zum ersten Mal fiel mir auf, dass in die Rindes eines Baumes in ca. 2,50 m Höhe ein blaues Plastikschild eingewachsen ist. Es scheint den Baum nicht zu stören.
Ein paar Meter weiter die Überreste einer Hütte - von Kindern oder geheimnisvollen Waldbewohnern? Meine Phantasie schlägt Kapriolen...

Und alle paar Meter die unvermeidlichen Hundekacksbeutel - hier in fröhlichem Pink!

Moos liebt dieses kühle und feuchte Wetter und bewuchert kunstvoll und strahlend grün Steine und Holz.

Tja und dann - die Waldarbeiter haben ganze Arbeit geleistet und den Wald ausgedünnt.
Den Weg entlang begleitet mich ein starker säuerlicher Geruch.
Dieser Geruch fiel mir schon vor einiger Zeit auf einem Holzplatz auf. Der Inhaber des Holzverkaufs sagte mir, dass Bäume, die abgesägt werden, diesen Geruch ausströmen.
Ist das die Traurigkeit der Bäume?
In einem Zeitungsartikel las ich über Vernetzungen der Bäume untereinander. In einem gesunden Wald bilden die Bäume ein Sozialgefüge und informieren sich über Pilzfäden im Boden.
Das mag jetzt sehr esoterisch und baumumarmend klingen, aber der Mann, der das Buch über Bäume und ihr geheimes Leben schrieb, ist Förster in der Eifel.

Ob wohl die großen, mit rosa Farbe gekennzeichneten Bäume wissen, was bald mit ihnen geschieht?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen