NHC- 1.Frauen in der Saisonvorbereitung.

Das Team um Trainer Tim Isenburg steht in der Handball-Verbandsliga vor der zweiten Saison.

Das schwere, erste Jahr in der Saison 2012/2013 wurde erfolgreich mit dem Klassenerhalt und durch das Erreichen des 9. Tabellenplatzes abgeschlossen.
Die Spielerinnen von Trainer Tim Isenburg trainierten 4 -6 Wochen intensiv im Freien an Ausdauer und Grundkondition. Der Schweiß floss angesichts der teils sehr hohen Sommertemperaturen in Strömen.

Die nächste Phase begann, neben dem Lauftraining, mit dem Hallentraining und mit diversen taktischen und spieltechnischen Einheiten, die vor allem die neuen Spielerinnen integrieren soll.
Insgesamt wurde das Team durch zwei Außenspielerinnen (Links/Rechts) sowie einer Torhüterin verstärkt, die der Mannschaft sofort helfen können und allesamt gut eingeschlagen sind.

Eine weitere fest eingeplante Verstärkung in Form einer ehemaligen 3. Liga Spielerin musste erst einmal aus persönlichen Gründen auf Eis gelegt werden.
Dazu kommt der Abgang von „Jojo“ Küppers, die berufliche ihre Zelte in Aachen aufschlagen wird. Sollte ein Personalengpass entstehen, wird sie die Mannschaftskolleginnen an den Wochenenden „auf Abruf“ unterstützen können.
Somit bleibt der Kader insgesamt überschaubar – Isenburg hofft auf die vollständige Fitness der Spielerinnen - die Alternativen halten sich in Grenzen.

Die ersten Trainingsspiele wurden gegen teils höherklassige Mannschaften aus der Oberliga sowie gegen Verbandsliga-Mannschaften gespielt und gewonnen!
„Wir sind auf einem guten Weg“, so Tim Isenburg. „Das noch einiges, vor allem im Defensivbereich getan werden muss, zeigte uns die Niederlage gegen eine ambitionierte Landesliga-Mannschaft“.
Da bis zum Meisterschaftsstart noch drei Wochen Zeit bleiben, kann von intensiven Einheiten in diesem Bereich ausgegangen werden.

Es waren noch einige Testspiele mehr geplant. Persönliche (Urlaub) und berufliche Gründe machten jedoch einen Strich durch die Rechnung von Tim Isenburg und führten damit zur Absage von insgesamt drei Freundschaftsspielen. „Besonders bitter sind die Absagen, da es sich bei diesen Gegnern allesamt um Oberliga-Mannschaften gehandelt hat“, so Isenburg.
Zudem die bisherigen Spiele die Erkenntnisse brachten, dass sich das spielerische Niveau der NHC-Frauen generell nicht hinter dem Niveau der Oberliga verstecken muss.

So bleiben noch wenigstens zwei weitere Spiele, um die Frauen optimal auf die neue Saison vorzubereiten.
Auf die Frage nach den Erwartungen und eigenen Aussichten auf die neue Saison antwortet Isenburg verhalten optimistisch. „Der ursprüngliche Blick auf das obere Drittel der Tabellenplätze muss aufgrund des engen Kaders auf einen Mittelfeldplatz korrigiert werden. Zudem ist die Liga nicht schwächer geworden. Wir hoffen dabei, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben“.

Die NHC-Frauen beginnen die Saison mit einem enorm starken Auftaktprogramm – so geht es im Auswärtsspiel am 22.09.13 direkt zum letztjährigen Tabellenzweiten, dem Tus Wermelskirchen 07 e.V.. Eine Woche später findet die Heimpremiere gegen den Vorjahresdritten, den Frauen des Merscheider TV statt.

Für beide Spiele gilt es, sofort hellwach den Saisonstart zu erwischen: Punkte gibt es nicht zu verschenken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen