NHC-Handball - Benefizspiel gegen den Bundesligisten BHC06 vor ausverkaufter Kulisse

Bürgermeister Stefan Freitag als Schirmherr beim Benefizspiel in Neviges
5Bilder
  • Bürgermeister Stefan Freitag als Schirmherr beim Benefizspiel in Neviges
  • hochgeladen von Norbert Teubner

Bundesligist Bergischer HC tritt als sympathischer Gast vor 400 Zuschauern auf

Am Montagabend gastierte der Bergische HC im Rahmen eines Benefizspiels beim Niederbergischen HC im Nevigeser Waldschlösschen.
In der Begegnung für die Familie des verstorbenen NHC-Trainers Tim Isenburg präsentierte sich der Gast aus dem Bergischen Land nicht nur auf dem Feld herausragend.

Bereits lange vor Beginn der Partie füllten sich die Ränge der Nevigeser Sporthalle Waldschlösschen mit Handballinteressierten. Letztendlich sollten über 400 Zuschauer den Weg in die Sportstätte des Niederbergischen HC finden, um einem Ereignis beizuwohnen, das wohl nicht nur die Akteure des NHC in den kommenden Jahren nicht vergessen werden. Vor den eigentlichen Tribünen mussten die Organisatoren noch zusätzliche Sitzmöglichkeiten anbringen, was für eine, in Neviges bisher unerreichte Stimmung sorgen sollte.

In einer kurzen Rede unmittelbar vor dem Anpfiff begrüßte der erste Vorsitzende des Nevigeser TV Thomas Stockter die zahlreichen Zuschauer, unter denen sich auch Velberts Bürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung Stefan Freitag befand.
Des Weiteren wurde auch die Familie des verstorbenen Tim Isenburg begrüßt – unter anderem waren seine Frau und sein Bruder anwesend.
Nach einer anschließenden Schweigeminute liefen die Mannschaften unter tosendem Applaus ein und nach einem gemeinschaftlichen Foto begann der sportliche Teil des Abends.

Wie nicht anders zu erwarten geriet der NHC, gegen den top- besetzten Bundesligisten schnell ins Hintertreffen.
Den NHC-Akteuren wurde der Unterschied zwischen Landes- und Bundesliga bereits nach den Anfangssekunden deutlich gemacht und der BHC wusste die Zuschauer mit seiner schnellen und athletischen Spielweise zu begeistern. Doch die Unterstützung der Massen war auch den jungen NHC-Spielern sicher. Jede gelungene Aktion, jeder Torwurf der Gäste, der nicht den Weg ins Tor fand und jedes der sieben Tore des ersten Durchganges wurden lautstark bejubelt.

Nachdem es mit einem deutlichen 7:31 in die Kabinen ging, sollte auch der zweite Durchgang klar von den bergischen Löwen bestimmt werden, die aber nicht vergaßen auch für den ein oder anderen Lacher oder Staunen zu sorgen. Ob per Pass aus dem Handstand heraus oder mit gekonnten
Abschlüssen, der BHC präsentierte sein Können auf sehr sympathische und attraktive Weise. Doch auch die Hausherren konnten vereinzelt für Höhepunkte sorgen.

Der junge Nils Pudill konnte nach einem erfolgreich abgewehrten Strafwurf der Gäste auch den folgenden Nachwurf parieren. Das schönste Tor des Abends erzielte NHC-Spieler und-Kapitän Christian Wagner, der Nutznießer eines Doppel-Kempas wurde und die Halle damit ein weiteres Mal zum Toben brachte. Letztendlich trennten sich die beiden Mannschaften mit 19:53, doch das Ergebnis war an diesem Abend nebensächlich.

Der Applaus hielt auch nach Abpfiff noch lange an und der Bergische HC präsentierte sich als Profimannschaft zum anfassen. Ob mit gemeinsamen Fotos, Autogrammen oder kurzen Gesprächen – die Zuschauer konnten auf Tuchfühlung gehen. Mit einer abschließenden Rede, in der sich der NTV-Vorsitzende Thomas Stocker beim BHC, den zahlreichen Zuschauern und den Organisatoren der Veranstaltung bedankte, endete der offizielle Teil des Abends.

Dank der kurzfristigen aber sehr engagierten Organisation der zweiten Herrenmannschaft des Niederbergischen HC verlief der Abend ohne Probleme. Die Mannschaft von Trainer Achim Wittenberg, der zudem die treibende Kraft bei der Initiierung dieses Benefizspiels gewesen war, plante innerhalb von nur acht Tagen die Veranstaltung und setzte diese Planungen auch persönlich um.
Von einer Tombola, sowie einer Cafeteria im Eingangsbereich der Halle, bis zum geordneten Einlassen der Zuschauer hatten die NHC-Herren alles im Griff.

Insbesondere Malte Müller ist in diesem Zusammenhang hervorzuheben – Müller designte in der kurzen Planungszeit Werbeplakate, Flyer, sowie Eintrittskarten und organisierte auch den Kartenverkauf. Auch dank der engagierten Arbeit der zweiten Garde des NHC wurde der Abend zu einem Erfolg.

Nicht zu vergessen ist der Sinn der Veranstaltung – die Unterstützung der Familie Isenburg.

Somit war dieses Benefizspiel nicht nur sportlich ein großer Erfolg sondern dürfte auch in Zukunft eng mit dem Gedenken an den sympathischen Trainer Tim Isenburg verknüpft werden.

Bildergalerien :

NHC-Galerie: ttp://bit.ly/1f2CKHY
NHC-Facebook: bit.ky/1f2C2KHZ
Amateur Sportbilder-Galerie: http://bit.ly/18TXBih

Autor:

Norbert Teubner aus Velbert-Neviges

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen