NHC-Handball - Männer-1 siegen beim MTV Elberfeld mit 30:28 (14:16)

Unser Team kann die Konkurrenz weiter auf Distanz halten

Zum Abschluss der Hinrunde stand für die erste Herrenmannschaft mit dem Auswärtsspiel beim MTV Elberfeld das absolute Spitzenspiel der bisherigen Saison auf dem Plan. Das Duell zwischen den momentan besten Mannschaften der Bezirksliga versprach spannend und hochklassig zu werden und die zahlreichen Zuschauer in der Halle Gathe in Wuppertal wurden in dieser Hinsicht nicht enttäuscht.

Beide Teams begannen hoch motiviert und wussten in Körpersprache und lautstarken Anfeuerungen zu überzeugen. Zunächst sollten die Hausherren die Nase etwas vorne haben. Ein glänzend aufgelegter Elberfelder Rückraum stellte unsere Defensive im ersten Durchgang vor eine schwierige Aufgabe, wohingegen unsere Angreifer in der Anfangsphase einige Probleme im Abschluss hatten. Auch das Torhüter-Duell gewann der MTV zunächst – bereits nach 16 Minuten hatte Coach Elmar Müller jeden seiner drei Schlussmänner in den Kasten gestellt. Auf der Gegenseite konnte der Wuppertaler Torwart, aufgrund zahlreicher herausragender Paraden zu einem wichtigen Faktor für seine Mannschaft werden. Mitte der ersten Hälfte betrug der Elberfelder Vorsprung in einem insgesamt sehr engen und umkämpften Spiel vier Tore, welcher allerdings noch vor dem Seitenwechsel auf zwei Treffer reduziert werden konnte – beim Stand von 16:14 ging es in die Kabinen.

In Hälfte zwei präsentierten sich unsere Männer gewohnt konsequent und zielstrebig. Mit einem Zwischenspurt zog das Team an der Wuppertaler Konkurrenz vorbei und übernahm die Führung. Insbesondere der starke Sebastian Knopp im Rückraum sorgte mit zahlreichen platzierten Pässen für ein gefährlicheres Angriffsspiel. Auch Torhüter Peter Löhe konnte dem zweiten Durchgang mit glänzenden Abwehraktionen seinen Stempel aufdrücken. Trotz einer nun permanenten Führung steckte der MTV nicht auf und hielt in einem sehr physischen und tempogeladenen Spiel den Anschluss, was eine spannende Schlussphase versprach. Die Männer von Elmar Müller sollten jedoch die Nerven behalten und ihr Konzept umsetzen können. In den letzten Minuten vergab unser Team zwar noch einige klare Chancen, konnte aber von ihrer Führung zehren und letztendlich mit 30:28 als Sieger vom Feld gehen.

Die Begegnung durfte auch nach dem Abpfiff zu Recht als Spitzenspiel betitelt werden.

Trotz der widrigen Witterungsbedingungen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg in die Halle und sorgten für eine würdige Stimmung. Unserer Mannschaft die nach diesem Spiel und dem damit verbundenen Ende der Hinrunde einen Vorsprung von drei Punkten auf die Konkurrenz hat, darf nach der Leistung der bisherigen Saison und insbesondere dieses Spiels ein erheblicher Fortschritt zu den vergangenen Jahren bescheinigt werden.

Versagte unserem Team in der Vergangenheit in den wichtigsten Spielen der Saison hin und wieder die Nerven, konnte die sehr junge Mannschaft von Elmar Müller, auch diesen Härtetest bestehen.

Es spielten:

Löhe, Pudill, Schlobach – Knopp, Frankholz, L. Teubner, Wagner, Kasch, M. Hasenkamp, A. Hasenkamp, Mathes, Müller, Boll.

Autor:

Norbert Teubner aus Velbert-Neviges

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.