Baustopp am Schloss

Nachdem die Bausubstanz des Schlosses Hardenberg freigelegt und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden, muss die Stadt Velbert die Bauarbeiten unterbrechen. Bis Juni werden die jetzigen Arbeiten noch andauern. Der anschließende Bauabschnitt in einer Größenordnung von 2,1 Millionen Euro umfasst die statische Sanierung und Sicherung des Gebäudes und muss als Gesamtpaket in Angriff genommen werden. Derzeit fehlen die Mittel, um diese Leistungen als Paket ausschreiben zu können. „Wir arbeiten an der Aktivierung von Fördermitteln und an der Berücksichtigung der fehlenden Summe im Doppelhaushalt 2012/2013“, so Stadtbaurat Andres Wendenburg.
Beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsminister Neumann, wurde ein Antrag auf Förderung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm II für „National wertvolle Kulturdenkmäler“ gestellt. Mit einer Bewilligung von Mitteln ist vermutlich noch vor dem Sommer zu rechnen. Und die für die Denkmalförderung zuständige Stelle bei der Bezirksregierung Düsseldorf hat eine Mittelbewilligung auf der Basis des Antrags vom Herbst für das dritte Quartal 2011 signalisiert, sofern der Haushalt des Landes bis dahin mit dem geplanten Mittelansatz vorliegt. Da es sich bei beiden Förderquellen um relativ geringe Mittelansätze handelt, mit denen viele Antragsteller bedacht werden sollen, ist nicht mit der Bewilligung einer ausreichenden Summe zur Deckung der geplanten Kosten für den nächsten Bauabschnitt zu rechnen.
Die Verwaltung der Stadt prüft derzeit, inwieweit die fehlenden Mittel in den Doppelhaushalt 2012/ 2013 eingestellt werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen