Die Geschichte des Bergischen Landes ist nun komplett

Bei der Buchvorstellung: Herausgeber Kurt Wesoly (l.) und Stadtarchivar Christoph Schotten, der ein Kapitel zum Pressewesen im Bergischen Land beisteuerte. Foto: Köster
  • Bei der Buchvorstellung: Herausgeber Kurt Wesoly (l.) und Stadtarchivar Christoph Schotten, der ein Kapitel zum Pressewesen im Bergischen Land beisteuerte. Foto: Köster
  • hochgeladen von Lokalkompass Niederberg

Die "Geschichte des Bergischen Landes" ist nun komplett. Im Stadtarchiv wurde am Donnerstag Band 2 des Bergischen Geschichtsvereins vorgestellt, der auf 884 Seiten das 19. und 20. Jahrhundert beleuchtet. Zudem wurde der zuletzt vergriffene Band 1 in einer zweiten Auflage von 1000 Exemplaren nachgedruckt.

"Der letzte Versuch, eine umfassende Bergische Geschichte zu schreiben, liegt lange zurück", sagt Herausgeber Kurt Wesoly und zeigt das Exemplar aus dem Jahre 1958. Das Urteil des Experten: "Diese Geschichte ist einfach nur schlecht und obendrein antikatholisch." Deshalb habe man sich in der wissenschaftlichen Kommission überlegt, dass man die neuen Forschungsergebnisse zur Bergischen Geschichte zusammenfassen müsse. Dabei sollte die Bebilderung eine große Rolle spielen.
2013 feierte der Bergische Geschichtsverein sein 150-jähriges Bestehen, im Jahr darauf erschien Band 1 mit dem Untertitel "Bis zum Ende des alten Herzogtums" in einer Auflage von 6500 Exemplaren, die inzwischen vergriffen ist. "Allein 4000 sind an die Mitglieder des Bergischen Geschichtsvereins gegangen", sagt Kurt Wesoly und klärt darüber auf, dass dessen Ausdehnung historisch bedingt bis zur Landesgrenze in Bad Honnef reiche. Mit Blick auf die Erstellung von Band 2 habe man sich allerdings auf das innere Bergische Land beschränkt.
"Seit dem frühen 19. Jahrhundert gab es keine das Bergische Land umfassende politische oder administrative Einheit mehr. Dennoch blieb Berg als Identifikationsort im Bewusstsein der Menschen erhalten", so Kurt Wesoly. In fünf Überblicksaufsätzen zeichne das Buch den Weg der Region von den Napoleonischen reformen bis zur Gegenwart nach.
Besonders stolz sind Kurt Wesoly und Jutta Scheidsteger, Vorsitzende der Abteilung Velbert-Hardenberg des Bergischen Geschichtsvereins, dass sie Velberts Stadtarchivar Christoph Schotten als Autor gewinnen konnten. Er widmet sich dem Pressewesen im Bergischen Land. "Die erste Zeitung im Kreis Mettmann ist 1849 in Langenberg erschienen", berichtet Schotten, der in den vergangenen Jahrzehnten eine "rasante Abnahme" der Zahl der Publikationen festgestellt hat.
Apropos Zahlen: Kurt Wesoly hat genau nachgezählt, wer wie oft erwähnt wird. "Es gibt 137 Stellen im Buch, an denen Velbert vorkommt. Langenberg wird 57 Mal erwähnt, Neviges 24 Mal", schmunzelt der Herausgeber.
-Band 2 der "Geschichte des Bergischen Landes" ist im Verlag für Regionalgeschichte erschienen und ist ab sofort zum Preis von 34 Euro im Buchhandel erhältlich.
-Die zweite Auflage von Band 1 ist ebenfalls wieder verfügbar, kostet allerdings nur 29 Euro.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen