Eine interessante alte Dame

2Bilder

Im Jahre 2006 lernte ich ein Ehepaar kennen, Mathilde und Hans Sankowski.

Wir fuhren damals mit dem Velberter Ortsverein der AWO auf eine Urlaubsfahrt nach Bad Zwesten.

Dieses Ehepaar fiel mir sofort auf, wie sie miteinander umgingen und wie sie sich auch gegenüber den anderen Reisenden in der Gruppe verhielten, zu Jedem freundlich waren und immer gute Laune hatten. Beide gingen schon auf die „Neunzig“ zu.
Sie hatten eine schwere Zeit hinter sich, der Sohn Heinrich verstarb 2004 und die Tochter Jutta im Jahr 2005. Trotz dieser schweren Schicksalsschläge hatten beide weder den Mut noch den Humor verloren und passten sich in der Gruppe gut an.

Im Jahr 2006 verstarb dann ihr Mann Hans. Mathilde wurde wieder durch ein solch schweres Los getroffen und hatte Mühe aus diesem schweren Tal herauszukommen.

Doch sie hat es geschafft.

Mathilde, geboren am 11.07.1920 in Bockum-Hövel, einem kleinen Nest, mittlerweile eingemeindet nach Hamm in Westfahlen, wuchs dort auf. Ihre Jugend verbrachte sie dort und auf einem Bauernhof in Beckum.

Nach der ersten Heirat, im Februar 1939,mit Josef Schmidt (er fiel in Russland 1942), bekam sie Ihre drei Kinder, leider starb auch ein Sohn bereits in einem Alter von einem Jahr.

Nach der Heirat im Jahr 1944 mit Hans Sankowski verbrachten sie ab dem Jahr 1959 einige Zeit in Velbert. Beide arbeiteten bei Woeste.

Ihre Urlaube verbrachten beide hauptsächlich in den skandinavischen Ländern.

Danach zogen sie im Jahr 1963 nach Fehl-Ritzhausen in den Westerwald.

Dort hat Mathilde mit ihrem Mann über Jahre den örtlichen SPD-Ortsverein geleitet und hatte ebenfalls von 1988 bis 2005 einen Literaturkreis in Dierdorf. Es wurden Vorlesungen gehalten und Bücher und deren Schriftsteller besprochen.

Erst im Jahr 2005 nach dem Tod der Tochter Jutta zogen sie wieder nach Velbert in die Wohnung der Tochter.

All die Zeit hat Mathilde immer viel gelesen. Sie war, wie auch ihr Mann Hans, immer an allen aktuellen Problemen und Themen interessiert und schaltete sich als Bürgerin auch durch Leserbriefe immer wieder in Diskussionen über brisante Themen ein. Seit dem neunten Lebensjahr liest sie die Tageszeitung.

Auch heute, mit über 90 Jahren, ist sie immer noch politisch interessiert. Sie besucht die Veranstaltungen der AWO in Velbert, ebenfalls die Sitzungen der örtlichen SPD und ist auch in der Parteigruppierung 60 Plus in den Beirat des Vorstandes gewählt worden.

Im Schreiben hat sie sich seit Jahren auf Gedichte und kleine Geschichten spezialisiert. Sie brachte bereits zwei Bücher heraus, das erste Buch war eine Sammlung von Feldpostbriefen aus der Zeit von 1939 bis 1945 und das zweite Buch eine Familiengeschichte unter dem Titel:
„Die alte Bernsteinkette“.

Zur Zeit schreibt sie an der eigenen Biografie. Man kann sich vorstellen, dass dieses Schriftstück, dass sie für ihre Schwiegerkinder und Enkel schreibt ein längeres Werk wird, denn mit über 90 Jahren hat man eine Menge erlebt und Mathilde hat sich sehr viel in ihrem Leben merken können.

Da sie viel Zeit hat und sich gerne mit Menschen unterhält und sich austauschen möchte, hat sie den Literaturkreis neu ins Leben gerufen.

Das Treffen findet bei ihr zu Hause, in einem 14-tägigen Rhythmus, donnerstags um 15.00 Uhr, statt. Es haben sich bereits einige Interessierte eingefunden.

Vielleicht hat ja der ein oder andere Leser auch noch Interesse sich dem neu gegründeten Literaturkreis bei Mathilde anzuschließen.

An die neue Technik „Computer“ traut sie sich bis heute noch nicht so recht dran. Leider, denn hier stünde ihr die ganze Welt offen.

Hier ihre Anschrift:

Mathilde Sankowski
Am Lindenkamp 20
42549 Velbert
02051/65696

Autor:

Hartmut Brandenburg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen