Seit 20 Jahren wird Lesespaß geweckt

Bereits zum 20. Mal starten die Velberter Büchereien zusammen mit Grundschulklassen in den Bücherfrühling. Durch das städtische Projekt soll bei Kindern das Interesse am Lesen geweckt werden.
„Wenn der diesjährige Bücherfrühling vorbei ist, haben wir bei rund 25.000 Kindern für Lese-Spaß gesorgt“, sagt Anja Bley, Leiterin der Stadtbücherei, begeistert.
So hat sich das im Jahr 1993 ins Leben gerufene Projekt schnell etabliert. Mittlerweile können sich die Veranstalter vor Anfragen von Schulen kaum retten, wie Bley zu berichten weiß: „Kurz nachdem die Einladungen an die Schulen verschickt worden sind, gibt es schon kaum mehr freie Plätze.“
Kindern die Scheu vor den Büchern und vor allem auch der Bibliothek zu nehmen, ist das zentrale Anliegen der Aktion. So werden auch in diesem Jahr Schulklassen zusammen mit ihren Lehrern durch die Bibliotheken in Langenberg, Neviges und Velbert geführt. Dabei lesen die Mitarbeiter der Büchereien den Kindern aus eigens für die Aktion ausgewählten Büchern vor. Spiel-, Mal-, und Bastelaktionen runden das Angebot ab. „Die Schüler sollen die Literatur mit allen Sinnen erfahren können“, erklärt die Bibliothekarin Ulla Waßerloos. Für dieses Jahr wurden mit „Abgeschlossen“, „Der kultivierte Wolf“und „Pippilothek“ Werke ausgewählt, die das Lesen selbst zum Inhalt haben.
Doch nicht nur die Kinder lernen aus der Aktion, auch auf ihre Eltern hat der Bücherfrühling Einfluss, wie Doris Börner, Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Schule, sagt: „Die Kinder nehmen ihre Eltern danach gerne mit in die Bibliothek und sind stolz, ihnen zeigen zu können, was sie über Bücher gelernt haben.“ So liege die Ursache für das Nichtlesen oft bei den Eltern. „Lesen Eltern ihren Kindern nichts vor, fehlt oft der Anreiz, ein Buch in die Hand zu nehmen“, so Holger Richter, Beigeordneter des Fachbereichs Jugend, Familie und Soziales der Stadt. Der Bücherfrühling setzt sich dagegen erfolgreich ein - und das seit 20 Jahren.

Autor:

Christian Michel aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen