Neues Werk von Dieter Klemp
Velbert ist für viele zur Heimat geworden

Der Autor Dieter Klemp hat für sein achtes Buch 60 Menschen befragt, was für sie Heimat ist.
  • Der Autor Dieter Klemp hat für sein achtes Buch 60 Menschen befragt, was für sie Heimat ist.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

In seinem neusten Buch befasst sich der Velberter Autor Dieter Klemp mit dem Begriff „Heimat“.

„Was ist für Sie Heimat“ hat der 74-Jährige bekannte und unbekannte Personen, von jung bis alt, befragt und sie häufig an ihren Lieblingsplätzen fotografiert.
So vielfältig wie die Menschen selbst, sind die Antworten. Da sind die gebürtigen Velberter, die noch im städtischen Krankenhaus an der damaligen Knickmeyerstraße das Licht der Welt erblickten. Sie verbinden viele positive Erinnerungen mit dem Ort, wo Kindheit und Jugend verbracht wurde, wo man in die Schule ging und Sport im Verein betrieben hatte, wobei selbstverständlich viele Freundschaften geschlossen wurden. Die Beziehungen zu den Bekannten und Verwandten halten ein Leben lang und ziehen immer wieder nach Velbert, auch wenn man inzwischen in Heiligenhaus, Wülfrath, im Schwarzwald oder gar in Amerika wohnt.

Woanders geboren, nach Velbert gezogen

Es gibt zudem die umgekehrten Fälle: Wer heute um die 80 Jahre alt ist, musste in der Folge des Zweiten Weltkriegs seine Heimat im Osten Deutschlands verlassen und kam schließlich nach Velbert. So bekennt ein 86-Jähriger, der seit über sechs Jahrzehnten in Velbert lebt, dass seine Heimat Görlitz ist, weil da seine Wurzeln sind. Ähnlich geht es Menschen, die aufgrund jüngerer Konflikte aus ihrem Heimatland geflohen sind. So ist für einen 36-jährigen Türken Velbert seine Heimat geworden: „Es ist friedlich, die Menschen sind freundlich, das ist in Velbert so.“

Andere können mit dem Begriff nichts anfangen

Daneben gibt es die Ausländer, die den Spagat hinbekommen, und ihr früheres und heutiges Zuhause als Heimat bezeichnen. Es gibt auch solche, deren Sehnsucht nach dem Dorf auf dem Balkan, wo jeder jeden kennt, unstillbar geblieben ist. Und wieder Andere können mit dem Begriff "Heimat" gar nichts anfangen. "Heimat" kann Familie, Glück, Zufriedenheit und andere Dinge sein, so wie bei der heutigen Prinzessin Ursula von Bayern, die ganz bürgerlich an der Offerstraße groß wurde und mit 20 Jahren nach München zog, wo sie an einer Ampel vom nebenstehenden Auto aus vom Prinzen Leopold gefragt wurde, ob er ihr mal das Fahren beibringen sollte.

Buch kann bestellt werden

Das Buch „Velbert ist meine Heimat“ kann nur direkt beim Autor Dieter Klemp unter Tel. 02051/81720 für 15 Euro bestellt werden.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen