Wie kann man eine Führungsposition in der Personalwirtschaft erreichen?

Eine Führungsposition kann erreicht werden, indem eine Weiterbildung (Voll- oder Teilzeit) zum geprüften Personalfachkaufmann (IHK) absolviert wird. Diese Weiterbildung unterstützt die Lernenden dabei, verantwortungsvolle Positionen in der Personalwirtschaft eines Unternehmens zu übernehmen. Wichtige Informationen über die Weiterbildung zum geprüften Personalfachkaufmann werden im Folgenden erläutert.

Welche Aufgaben hat ein geprüfter Personalfachkaufmann in einem Unternehmen?

Einem geprüften Personalfachkaufmann steht ein vielfältiges Aufgabengebiet offen. Maßgeblich trifft dieser Entscheidungen in den Bereichen der Personalpolitik, der Personalplanung und des Personalmarketings.

Weiterhin führt ein geprüfter Personalfachkaufmann Bewerbungsgespräche durch und ist für die Planung des Personals zuständig. Welche Einsätze das Personal bekommt, entscheidet er. Außerdem trifft dieser sich mit dem Betriebsrat und führt Verhandlungen durch. Das Personal steht immer wieder im Vordergrund, auch wenn es um die Planung der Aus- und Weiterbildungen geht.

Wichtige Aufgaben eines geprüften Personalfachkaufmanns

1. Ausschreibung neuer Vakanzen
2. Personalbedarf ermitteln
3. Bewerbungsgespräche planen und durchführen
4. Das Personal beraten
5. Auszubildende beraten
6. Die Weiterbildung der Mitarbeiter koordinieren und planen

Wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen eines geprüften Personalfachkaufmanns

Ein geprüfter Personalfachkaufmann muss komm kommunikationsstark sein und das Organisieren darf diesem kein Problem bereiten. Außerdem muss dieser lernen zu führen, denn das ist einer der wichtigsten Aufgabengebiete. Weiterhin muss dieser im Team arbeiten können, sich durchsetzen können und empathisch sein. Viele Unternehmen stellen geprüfte Personalfachkaufmänner ein. Von Unternehmen zu Unternehmen variiert dann das Aufgabengebiet. Kleinere Unternehmen setzen geprüfte Personalfachkaufmänner auch für Leitungspositionen ein.

Zulassungsvoraussetzungen

Um geprüfter Personalfachkaufmann zu werden, gibt es Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Folgende Voraussetzungen gelten:

Um eine Weiterbildung zum geprüften Personalfachkaufmann zu beginnen, gibt es verschiedene Wege. Der erste Weg ist, dass der Betroffene eine dreijährige Ausbildung im Bereich Personal abgeschlossen hat. Danach muss dieser mindestens ein Jahr Berufspraxis vorweisen. Der zweite Weg ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen kaufmännischen Sektor oder einer kaufmännischen Ausbildung mit Verwaltungsaufgaben. Danach muss zwei Jahre Berufspraxis gesammelt worden sein. Der dritte Weg ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen Ausbildungsberuf. Dann muss drei Jahre Berufspraxis gesammelt worden sein. Der vierte Weg ist eine fünfjährige Berufspraxis, in einem Beruf mit Aufgaben, die an die Einsatzgebiete eines Personalfachkaufmanns anknüpfen.

Zusätzlich muss der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung (Ausbilderschein) erbracht werden. Die geforderte Berufserfahrung muss bis zur letzten schriftlichen Prüfung vorliegen und nachgewiesen werden.

Unterrichtsfächer eines Lernenden in der Weiterbildung zum geprüften Personalfachkaufmanns

Folgende Unterrichtsfächer werden unterrichtet: Personalarbeit organisieren/durchführen, Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen, Personalplanung/Personalmarketing/Personalcontrolling und die Steuerung der Personal- und Organisationsentwicklung.

Förderungsmöglichkeiten

Eine kostenintensive Weiterbildung kann sich nicht jeder leisten. Damit diese jedoch realisiert werden kann, unterstützen Unternehmen ihre Mitarbeiter bei der Finanzierung. Oft wird die Hälfte übernommen, meist erfolgt sogar die vollständige Kostenübernahme. Auch die Agentur für Arbeit, die deutsche Rentenversicherung und der Beförderungsdienst der Bundeswehr unterstützen Lernende. Eine weitere Förderungsmöglichkeit ist das Aufstiegs-BAföG.

Bessere Berufschancen mit einer Weiterbildung

Eine Weiterbildung ist zwar kostenintensiv, hält aber bessere Berufschancen bereit. Mit den Förderungsmöglichkeiten kann eine Weiterbildung realisiert werden. Das Aufgabengebiet ist vielfältig und Führungspositionen sind ebenfalls damit verknüpft. Damit eine Weiterbildung angefangen werden kann, sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen.

Autor:

Jessica Voigt aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen