Einschulung in Velbert und Heiligenhaus
Große Vorfreude bei den I-Dötzchen aus Niederberg!

Noah (von links), Emmi und Louis - alle sechs Jahre alt - gehören zu den zahlreichen I-Dötzchen, die voller Spannung und Vorfreude ihren ersten Schultag erwarten. Am Donnerstag, 29. August, geht es mit Tornister und Schultüte in die Klassenräume.
5Bilder
  • Noah (von links), Emmi und Louis - alle sechs Jahre alt - gehören zu den zahlreichen I-Dötzchen, die voller Spannung und Vorfreude ihren ersten Schultag erwarten. Am Donnerstag, 29. August, geht es mit Tornister und Schultüte in die Klassenräume.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Nur noch ein einziges Mal schlafen, dann ist es soweit, dann werden zahlreiche I-Dötzchen in Velbert und Heiligenhaus ihren ersten Schultag erleben. Voller Spannung warten die Jungen und Mädchen schon auf ihre Einschulung.

Unter ihnen sind auch Emmi, Louis und Noah aus Velbert und Langenberg. Die drei Sechsjährigen kennen sich von klein auf, ihre Mütter sind einst zusammen zur Schule gegangen. Bei ihnen wird das allerdings anders sein. Während zwei in Velbert-Mitte auf die Städtische Grundschule Bergische Straße beziehungsweise die Städtische Grundschule Nordstadt kommen, geht es für ein I-Dötzchen auf die Städtische Wilhelm-Ophüls-Grundschule im Stadtteil Langenberg. Kein Problem für die Kinder, die sich zukünftig erst nach Schulschluss treffen können und auf neue Freundschaften hoffen.

Schulranzen sind bereits gepackt

Längst sind die neuen Schulranzen gepackt und die Schultüten gebastelt sowie gefüllt. "Mein Tornister ist in meiner Lieblingsfarbe grün und mit wilden Tieren. Ich habe ihn selber ausgesucht", berichtet Louis, der später einmal Rockstar werden möchte oder aber wie sein Vater Schlösser bauen möchte. Auch der rosa Ranzen mit den Einhörnern von Emmi und der Weltall-Tornister von Noah wurden nach den Wünschen der Kinder ausgesucht - natürlich mit passendem Turnbeutel und passender Federmappe.

Wie die Schultüten aussehen, dass wissen alle drei noch nicht - ihre Eltern und Paten haben Kreativität bewiesen und etwas Passendes gebastelt, das mit allerlei schönen Dingen gefüllt ist. Emmi - die sich vor allem auf die Schulpause mit den neuen Mitschülern freut - wird neben einer Armbanduhr und Stiften, auch Ess-Papier und Weingummi in ihrer Schultüte finden. Noah wird eine Trinkflasche, Wachsmalstifte, eine Armbanduhr und einen Wasserfarbmalkasten sowie die eine oder andere Nascherei hervorzaubern. Wie seine beiden Freunde wird es auch für Louis eine Armbanduhr geben, darüber hinaus haben Mama und Papa ihm ein Rätselheft, ein Stifte-Mäppchen und eine Taschenlampe besorgt. "Und natürlich Süßigkeiten!" Die dürften nicht fehlen!
"Ich freue mich auf das Rechnen", sagt Noah, der nach der Schule Polizist oder Rennfahrer werden möchte. Schon jetzt fährt er in seiner Freizeit gerne Kart, außerdem geht er zum Taekwondo. Emmi, die eine große Leidenschaft fürs Tanzen hat, kann sich vorstellen, später einen eigenen Beauty-Salon zu eröffnen. "Sie freut sich sehr auf die Schule, sie ist aber auch aufgeregt, schließlich kennt sie kein anderes Kind aus ihrer Klasse", sagt Mutter Dominique. Nur ein Kennenlern-Treffen vor den Ferien habe es gegeben, bei Louis und Noah ebenso.

Die Aufregung ist groß

Nicht nur bei den drei Sechsjährigen ist die Aufregung groß, auch ihre Eltern sind schon gespannt, was der Schulbeginn alles mit sich bringt. "Der Abschied aus dem Kindergarten war sehr emotional", so Louis Mutter Sabrina. "Mein Sohn freut sich aber auch, dass es mit der Schule endlich losgeht!"
Der Schulbeginn ist für die Familien ein Ereignis, das gefeiert wird. "Wir werden mit der Familie und den Paten nach dem offiziellen Teil in der Schule noch Zuhause grillen", sagt Nadine, Mutter von Noah. Louis wird an diesem Tag ebenfalls noch Besuch von seinen Großeltern bekommen und bei Kaffee und Kuchen mit allen zusammen sitzen. Ob der Grill angeschmissen wird oder es in ein Restaurant geht, wird bei Emmi und ihren Gästen spontan entschieden. "Hauptsache wir feiern alle zusammen!"

Guten Start: Egal ob Schreiben, Rechnen, Kunst oder Sport - das Team des Stadtanzeigers Niederberg wünscht allen Schulanfängern aus Velbert und Heiligenhaus einen guten Start und viel Erfolg, außerdem Spaß in den Pausen, neue Freundschaften mit Mitschülern und schon ganz bald die ersten erholsamen Ferien!

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen