Velberter und Heiligenhauser I-Dötzchen werden eingeschult
Los geht's mit dem ABC!

Für zahlreiche Jungen und Mädchen heißt es "Kindergarten adé, nun kommt das ABC". Am morgigen Donnerstag, 13. August, erleben die I-Dötzchen in Nordrhein-Westfalen ihren ersten Schultag, darunter sind auch Patrizia (Bild) aus Heiligenhaus sowie Lotta aus Velbert.
6Bilder
  • Für zahlreiche Jungen und Mädchen heißt es "Kindergarten adé, nun kommt das ABC". Am morgigen Donnerstag, 13. August, erleben die I-Dötzchen in Nordrhein-Westfalen ihren ersten Schultag, darunter sind auch Patrizia (Bild) aus Heiligenhaus sowie Lotta aus Velbert.
  • hochgeladen von Maren Menke

Lotta aus Velbert und Patrizia aus Heiligenhaus gehören zu den Kindern, die morgen ihren ersten Schultag erleben.

Mit Schul-Tornister und Schultüte geht es für die beiden I-Dötzchen das erste Mal in den Unterricht. Ganz schön spannend - nicht nur für die Sechsjährigen selber, sondern auch für ihre Elten, Geschwister, Großeltern sowie Paten.

"Ich freue mich schon sehr", sagt Lotta, die es kaum abwarten kann. Kein Wunder! Durch die Corona-Pandemie fiel das übliche Kennenlernen vor den großen Sommerferien leider aus. "Ich weiß aber trotzdem schon, dass ich mit meiner liebsten Kindergarten-Freundin Linea in die Affenklasse komme", so die junge Velberterin, die die Katholische Kita St. Nikolaus im Langenhorst besuchte. Der Abschied dort fiel ihr nicht schwer, viel zu groß ist die Vorfreude auf Rechnen, Lesen und Schreiben.

Mama Juliane nähte die Schultüte

Bestens ausgerüstet dafür ist Lotta schon längst. "Bereits im Oktober vergangenen Jahres beim Mondschein-Einkauf in Velbert entdeckte sie einen Tornister und wollte ihn unbedingt haben", berichtet ihre Mutter. Die Großeltern erfüllten ihr gerne diesen Wunsch und so kann die begeisterte Schwimmerin sowie Hockey-Spielerin morgen mit der blau-pinken Schultasche ihre neuen Mitschüler kennenlernen. Dazu gibt es eine farblich abgestimmte Schultüte, die Mama extra genäht hat. Was sich darin versteckt, weiß das I-Dötzchen natürlich noch nicht, morgen wird sie es endlich erfahren.

Vierjährige Greta wartet
Zuhause auf ihre Schwester

"Wegen der Schutzmaßnahmen ist der Ablauf der Einschulung streng geregelt. Einen Gottesdienst gibt es nicht", bedauern Mutter Juliane und Vater Nils. Besonders schade sei, dass nicht mal Lottas jüngere Schwester Greta mit zur Schule kommen darf. Die Vierjährige wird stattdessen mit Omas und Opas sowie den Paten Zuhause warten, damit nach den ersten Stunden Schule bei Kaffee und Kuchen gefeiert werden kann. "Wir hoffen sehr, dass das Wetter gut ist und wir die große Torte vom Konditor auf der Terrasse essen können." Außerdem wird abends zur Feier des Tages noch Pizza bestellt.

Vorfreude auf alle Fächer

Ab Freitag soll es dann mit dem Schul-Alltag richtig los gehen. Lotta freut sich auf alle Fächer gleichermaßen, wobei Mutter Juliane schätzt, dass ihre Tochter besonders das Lesen und Schreiben gefallen wird. "Sie setzt sich gerne mit Büchern hin und das Schreiben hat sie sich inzwischen selber beigebracht", erzählt die Velberterin, die ihre Tochter jeden morgen einen Teil des Schulweges fährt. Die letzten Meter wird sie mit Klassenkameraden zu Fuß bestreiten. "Die Uhr kann ich auch schon lesen", ergänzt das aufgeweckte Mädchen, das im Vorfeld einen Brief von der Klassenlehrerin erhalten hat. Und morgen wird sie Frau Lohmann endlich persönlich treffen.

Patrizia wohnt mit ihren Eltern, ihrem großen Bruder Maximilian und dem Familienhund Ruby in Isenbügel. Bis zur Adolf-Clarenbach-Schule hat sie es nicht weit, morgen erlebt sie dort ihren ersten Schultag.
  • Patrizia wohnt mit ihren Eltern, ihrem großen Bruder Maximilian und dem Familienhund Ruby in Isenbügel. Bis zur Adolf-Clarenbach-Schule hat sie es nicht weit, morgen erlebt sie dort ihren ersten Schultag.
  • hochgeladen von Maren Menke

Mit einem Open-Air-Gottesdienst auf dem Schulhof der Adolf-Clarenbach-Schule im Heiligenhauser Stadtteil Isenbügel startet für Patrizia morgen ihr großer Tag. Ganz in der Farbe Lila wird die Sechsjährige auf ihre neuen Mitschüler und ihre beiden Klassenlehrerinnen treffen. Nicht nur der neue Ranzen mit integrierter Beleuchtung und die große Schultüte sind in ihrer Lieblingsfarbe aufeinander abgestimmt, auch das Kleid, das Mama Sabrina extra hat anfertigen lassen, passt dazu. "Und überall sind Einhörner drauf", sagt Patrizia, die sich besonders auf den Kunst-Unterricht freut.

Bruder Maximilian ist auch
auf der Adolf-Clarenbach-Schule

Mit Mara, Carla und Charlotte kennt sie bereits drei ihrer insgesamt 28 neuen Klassenkameraden gut. Die Anderen hat sie vor den Ferien schon einmal gesehen. "Wir hatten einen Schnuppertag", berichtet Patrizia. "Meine Lehrerinnen waren auch dabei." Über die Abläufe in der Grundschule und die verschiedenen Fächer ist die begeisterte Leichtathletin ebenfalls informiert, denn ihr großer, sieben Jahre alter Bruder Maximilian ist seit heute in der dritten Klasse. "Nun können wir nachmittags immer zusammen Hausaufgaben machen", freuen sich die Geschwister.

Gefeiert wird im Garten

Genauso groß ist die Freude bei Mama und Papa, die aus diesem besonderen Anlass viele schöne Dinge in die Schultüte gepackt haben. Außerdem haben sie die Großeltern eingeladen, um nachmittags gemeinsam im Garten zu Grillen und so Patrizias Einschulung zu feiern. "Bei Maximilian waren wir im Restaurant ,Hermes' essen, wegen der aktuellen Situation werden wir es dieses Mal aber anders machen", sagt Mutter Sabrina, die sicher ist, dass ihre aufgeschlossene und neugierige Tochter den Übergang von Kita zu Schule gut meistern wird.

Los geht es mit dem
"Abenteuer Schule"!

"Von mir aus kann es schnell losgehen", so Patrizia, die vor drei Wochen im Ostsee-Urlaub sechs Jahre alt geworden ist. "Ich habe alles Nötige mit Mama und Papa besorgt: Stifte, Anspitzer, einen Block, einen Wassermalfarbkasten und einen Turnbeutel." Alles sei in ihrem Tornister verstaut. Mit diesem auf dem Rücken muss sie morgen aber zunächst erstmal für Erinnerungsfotos parat stehen. Dann aber, dann geht es endlich los mit dem großen "Abenteuer Schule"!

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen