Semester startet mit 370 Kursen
VHS Velbert-Heiligenhaus am Puls der Zeit

 Priv.-Doz. Dr. Holger Cramer beleuchtet Yoga mit Blick auf die Gesundheit.
Foto: Ulrich Bangert
2Bilder
  • Priv.-Doz. Dr. Holger Cramer beleuchtet Yoga mit Blick auf die Gesundheit.
    Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

"Wir haben eine VHS, die sich im Markt ausgezeichnet schlägt und auch im letzten Corona-Jahr im Vergleich ganz weit vorne ist", mit einem Lob eröffnete der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck und Verbandsvorsteher des VHS-Zweckverbandes die Vorstellung des neuen Semesterprogramm des VHS.

Von Sarah Schroeder und Andrea Rosenthal

Den Grund dafür sieht nicht nur der VHS-Direktor Rüdiger Henseling in der enormen Anpassungsfähigkeit der VHS Velbert-Heiligenhaus. "Corona hat uns beigebracht, dass wir alle lernen müssen und dass sich die Bedürfnisse ändern. Als lernende Einrichtung dürfen wir uns nicht auf den Erfolgen ausruhen", betont er.

Das zeigen auch die Zahlen. Schloss die VHS das Jahr 2019 vor Corona noch mit einem Überschuss ab, so brachte man es 2021 gerade noch auf eine schwarzen Null. Mehr als bei vielen anderen Bildungsträgern. Deshalb wurde auch der Etat für das laufende Kursjahr wie gewünscht genehmigt. VHS-Leiter Rüdiger Henseling erklärt: "Wir konnten im letzten Jahr zwar noch 315 Kurse durchführen, aber Corona-bedingt mit einer verkleinerten Teilnehmerzahl. Oft änderte sich diese auch während der Kurszeit." Dennoch zeigten die meisten Teilnehmer Verständnis für die Coronaschutzmaßnahmen.

Vorkehrungen gegen Corona getroffen

Für das Frühjahrssemester 2022 sind rund 370 Kurse mit insgesamt 11300 Unterrichtsstunden geplant. Davon entfallen mehr als 25 Prozent der Stunden auf die Standorte in Heiligenhaus. Die anderen Unterrichtsstunden verteilen sich auf Velbert-Mitte, Velbert-Neviges und Velbert-Langenberg. Auch in diesem Semester werden insgesamt rund 25 Online-Kurse angeboten.

Die Online-Kurse haben neben dem Sicherheitsaspekt noch einen weiteren Vorteil: Sie erweitern die Möglichkeiten. VHS-Leiter Rüdiger Henseling erklärt das so: "Durch die Online-Angebote haben wir plötzlich auch Teilnehmer aus Berlin. Das ist neu in der VHS-Landschaft, aber manchmal sind es genau diese auswärtigen Teilnehmer, die einen Kurs erst ermöglichen, weil die Zahl der Interessenten dann steigt."

Und so wird das Angebot der VHS Velbert-Heiligenhaus im kommenden Semester noch vielfältiger. Zu Altbewährtem, das ausgebaut wird, kommen zahlreiche neue Angebote.

So konnte Beate Buchborn, Programmverantwortliche für den Bereich Gesundheit, nicht nur Kurse in Kooperation mit dem Hospizverein, Kurse zur Selbstfürsorge und Ernährungskurse bekanntgeben, sondern auch einen 40-stündigen Qualifikationskurs zur Begleitung Demenzkranken, der in Kooperation mit den Demenznetzwerken Velbert und Heiligenhaus durchgeführt wird.

Zusätzlich gibt es weiterhin zahlreiche Bewegungsangebote. "Dabei ist die sanfte Bewegung gefragt. Yoga bleibt ein Renner", hat Beate Buchborn beobachtet und rät: "Wer teilnehmen möchte, sollte sich bald anmelden." Die Angebote sind stark nachgefragt, es gibt Wartelisten und wo möglich werden auch Zusatzkurse organisiert.

Herausforderungen durch Corona

Auch der Bereich berufliche Bildung und Sprachen, den Anna Herrmann betreut, hat durch Corona Veränderungen erfahren. Neben den klassischen EDV-Angeboten rund um die Microsoft-Programme, gibt es vermehrt EDV-Kurse für Senioren und Kurse zur Internetsicherheit. "Hier hat die Corona-Pandemie gerade die Senioren vor neue Herausforderungen gestellt", weiß Anna Herrmann. Aber auch Arbeitnehmer haben bezüglich sicherer Präsentationen bei Videokonferenzen oder Konfliktlösungen im Team Beratungsbedarf, den die VHS erfüllt.

Auch der Bereich der Fremdsprachen, der traditionell stark ist, bleibt gefragt. Neun Sprachen von Englisch bis Chinesisch werden auf unterschiedlichen Niveaus unterrichtet. Auch die angebotenen Formate sind vielfältig. Vom Wochenend-Schnupperkurs mit Grundlagen für die Reise bis hin zum Online-Kurs Chinesisch reicht die Palette.

Auch Corona-bedingte Wissenslücken, die nicht nur Schüler sondern auch Erwachsene haben, können gefüllt werden. "Anna Herrmann weiß: "Es gab auch Kursunterbrechungen durch Corona, was zu Wissenslücken führte. Deshalb bieten wir verschiedene Auffrischungskurse an."

Bundesweit vorbildlich

Für die Integrationskurse und Deutschkurse ist Laura Jüngst verantwortlich. Auch sie kann Erfolge verbuchen: Auch in Corona-Zeiten liefen 16 Integrationskurse in Präsenz, fünf neue kommen dazu.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung hat im vergangenen Semester die Kurse, die Lehrmethoden und die Motivation der Teilnehmer wissenschaftlich untersucht. Die Integrationskurse in Velbert und Heiligenhaus gelten nun bundesweit als vorbildlich.

"Im letzten Jahr konnten wir 166.000 Euro an die Dozenten auszahlen. Das sind 75 Prozent des Vor-Corona-Zeit", ist Laura Jüngst froh, dass die Einbußen in dem wichtigen Bereich begrenzt blieben.

Auch der Bereich Familienbildung und Kultur, den Susanne Wege betreut, konnte weiter ausgebaut werden. "Die Anmeldungen für das Semester laufen ja schon und wir verzeichnen großes Interesse", konnte die Programmverantwortliche beobachten.

In den Osterferien gibt es für Kinder einen Online-Kurs zum Thema YouTube mit einem bekannten Hamburger Dozenten. Außerdem einen Mal- und Zeichenkurs in Präsenz.

Hunger nach Kultur trotz Corona

Was Corona-bedingt nach draußen verlagert wurde, bleibt bestehen. So ein Fotoworkshop im Landschaftspark Nord in Duisburg und verschiedene Malkurse.

Auch der Gesprächskreis 55+ ist ein Resultat von Corona, er soll den Austausch zu diversen Themen ermöglichen und der Vereinsamung vorbeugen.

"Künftig werden wir in Kooperation mit der Museumslandschaft Abtsküche in Heiligenhaus weitere interessante Kurse anbieten können", macht VHS-Leiter Rüdiger Henseling neugierig.

Auch in der Inklusion will sich die VHS Velbert-Heiligenhaus stark machen. Es beginnt in diesem Semester mit einem ersten Angebot für behinderte und nicht behinderte Menschen. "Wir starten mit einem Harfekurs im Hotel in Heiligenhaus in Kooperation mit ProMobil. Dozent wird der bekannte Harfenist Otto Thiel sein", verrät Henseling.

Wichtiges zur VHS

  • Kursorte: Südring 159, Heiligenhaus; Donnerstraße 13, Langenberg; Nedderstraße 50, Velbert; Elberfelder Straße 64, Neviges
  • Lernen von Zuhause: Die VHS Velbert/Heiligenhaus nutzt die vhs.cloud, die Lernplattform der deutschen Volkshochschulen. Damit wird Lernen flexibel und unabhängiger von Zeit und Ort. Man kann online von zu Hause aus mit den digitalen Werkzeugen der vhs.cloud arbeiten. Es ist zum Beispiel möglich, sich als Kurs in einer Videokonferenz zu treffen. Es können natürlich auch Aufgaben zum Selbstlernen verteilt werden.
  • Anmeldungen: Persönliche Anmeldungen zu allen VHS Kursangeboten und Integrationskursberatungen sind dienstags vormittags, sowie donnerstags möglich. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Termine können telefonisch (02051/94960) oder schriftlich (info@vhs-vh.de) vereinbart werden. 
 Priv.-Doz. Dr. Holger Cramer beleuchtet Yoga mit Blick auf die Gesundheit.
Foto: Ulrich Bangert
Das Programm der VHS steht online und liegt in öffentlichen Gebäuden aus. Foto: VHS 
Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.