Lockerungen in NRW
Ab Muttertag Besuche in Pflegeheimen möglich

Menschen in NRWs Pfleeinrichtungen dürfen ab 10. Mai wieder Besuch empfangen. Foto: Pixabay
  • Menschen in NRWs Pfleeinrichtungen dürfen ab 10. Mai wieder Besuch empfangen. Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

Die coronabedingte Isolation von alten, behinderten und pflegebedürftigen Menschen in Nordrhein-Westfalen wird gelockert. Ab Muttertag (10. Mai) sind wieder Besucher in Pflegeeinrichtungen zugelassen. Das teilte NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag mit. 

Rund 170.000 Menschen in NRW leben in stationären Pflegeeinrichtungen. Seit Wochen dürfen sie aufgrund der Corona-Pandemie keinen Besuch empfangen. "Ich habe wirklich sehr viele Briefe von Angehörigen erhalten, die zum Ausdruck bringen wollten, wie sehr die Menschen in den Pflegeeinrichtungen leiden", sagte Laumann in einem Pressebriefing. 

Besuche ab 10. Mai möglich

Um dem ein Ende zu setzen, werden ab 10. Mai Lockerungen umgesetzt. So dürfen Pflegebedürftige, die ihr Zimmer nicht mehr verlassen können, ab diesem Termin von einer Person besucht werden. "Da müssen wir natürlich die Standards des Robert-Koch-Instituts in Bezug auf Desinfektion, Schutzkleidung und Masken einhalten", so der Minister. 

Treffen von bis zu drei Personen auf Terrassen und in Gärten

Bewohner, die mobil sind, sollen außerhalb des Kerngebäudes bis zu zwei Besucher empfangen dürfen. Bevorzugt werden hier Außenbereiche wie Terrassen oder Gärten. Dies gilt sowohl für Alten- und Seniorenheime wie auch Einrichtungen für Behinderte. Die Besucher werden registriert und müssen Fragen zu ihrem Gesundheitszustand beantworten. Zusätzliche Kosten, die durch die Regelungen entstehen, werden durch die Pflegeversicherung gedeckt, so Laumann. 

Heime mit Infizierten bleiben geschlossen

Einzige Ausnahme: In Heimen, in denen an Corona erkrankte Menschen leben, sind weiterhin keine Besuche möglich. 

Behindertenwerkstätten öffnen

Auch Werkstätten für Behinderte dürfen in Kürze wieder öffnen, kündigte Laumann an.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

106 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen