Bald geht‘s rund

Im August wird diese Kreuzung in Isenbügel umgebaut.
2Bilder
  • Im August wird diese Kreuzung in Isenbügel umgebaut.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

Ein Kreisverkehr wird an der Kreuzung Langenbügeler Straße/Isenbügeler Straße/In der Rose (K4/K25) in Heiligenhaus gebaut. Hierfür hat der Kreisausschuss des Kreises Mettmann in seiner jüngsten Sitzung die Bauleistungen vergeben. „Im August wird mit den Bauarbeiten begonnen“, so Anne Grassberger von der Pressestelle des Kreises Mettmann. „Die Autofahrer müssen hier aber nicht mit großen verkehrlichen Einschränkungen rechen.“ Zwar müsse man sich auf temporäre Sperrungen im Kreuzungsbereich einstellen, die seien aber immer nur von kurzer Dauer. „Umleitungen und Baustellenampeln helfen Autofahrern dann aber bei der Orientierung“, so die Pressesprecherin.
Gründe für den Bau des Kreisverkehrs gibt es gleich mehrere. „Durch den Kreisverkehr wird der Lärm reduziert, darüber dürften sich die Anwohner freuen “, so Martine Krause von der Pressestelle des Kreises Mettmann. „Das liegt zum einem daran, dass der Kreisverkehr eine geringere Geschwindigkeit fordert und zum anderen müssen die Autofahrer nicht mehr so häufig anfahren.“ Außerdem würden sich die Wartezeiten verringern. „Mit dem Kreisverkehr wird der Ortsteil Isenbügel zudem auch optisch aufgewertet“, so Krause. Das würde man vor allem durch eine abschließende Bepflanzung erreichen.
Mit Hilfe von Umleitungen und Baustellenampeln soll hier während der Bauarbeiten trotz temporärer Sperrungen ein geregelter Verkehrsfluss möglich sein.
Gleiches gilt auch für die Baustelle an der Abtskücher Straße (K1) in Heiligenhaus. Hier investiert der Kreis in den Bau einer Radwegebrücke, die Bestandteil des Panoramaradweges Niederbergbahn sein wird. „Lediglich bei der Einhebung der Brücke ist mit einer kurzzeitigen Sperrung zu rechnen“, so die Pressesprecherin. „Die bisherige Planung sieht aber vor, dass diese Einhebung abends oder nachts stattfindet, so dass die meisten Autofahrer nicht betroffen sind.“ Die Baukosten für die Brücke belaufen sich auf rund 338.000 Euro. In den Umbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehr investiert der Kreis Mettmann voraussichtlich 290.000 Euro.
Die Bauarbeiten an beiden Projekten sollen im August beginnen, mit der Fertigstellung ist voraussichtlich im April zu rechnen. „Wenn wir einen milden Winter bekommen, schaffen wir es womöglich auch deutlich früher“, hofft Nico Leonhardt vom Liegenschaftsamt des Kreises Mettmann.

Im August wird diese Kreuzung in Isenbügel umgebaut.
An der Abtskücher Straße baut der Kreis Mettmann eine Radwegebrücke, um die Gefahrenstelle zu beseitigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen