Bau des Waldcarree hat begonnen

In der Nische zwischen Nordring, Parkstraße und Kapellenweg wurde mit dem Bau des „Waldcarree“ begonnen. Vor drei Jahren wurde die Bauleitplanung für diesen Bereich, auf dem einst ein Bungalow stand, vom Rat auf den Weg gebracht. Als Investor fand sich der Essener Bauträger Arsatec, der jetzt mit den Bauarbeiten begann. Neben drei freistehenden Einfamilienhäusern mit einer Wohnfläche von 187 Quadratmetern sind sechs Doppelhaushälften mit 153 bis 164 Quadratmetern geplant, sowie ein kleiner Reihenhausblock mit drei Häusern, die eine Wohnfläche von 155 Quadratmetern aufweisen. Äußerlich sind die Häuser an den Kolonialstil angelehnt, die anspruchsvollen Bauten sind parkähnlich angelegt und werden über eine Privatzufahrt erschlossen, die eine exklusive Wohnlage garantieren. „Die Reaktionen auf die Architektur sind sehr positiv“, hat Arsatec-Geschäftsführer Sven van Gelder festgestellt. Vordächer mit Säulen, Gesimse und Sprossenfenster erzeugen Gemütlichkeit. Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach sorgt für warmes Wasser und geringen Energieverbrauch. Entsprechend groß ist das Interesse. Eins der insgesamt zwölf Häuser ist bereits verkauft, zwei weitere sind reserviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen