Auszeichnung für Stadtverwaltung und Technische Betriebe Velber
Beruf und Familie vereinbar

Sven Lindemann (m.), Vorstand der Technischen Betriebe Velbert AöR (TBV), nahm das Zertifikat für die Stadtverwaltung und die TBV entgegen. Links: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, rechts: John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
  • Sven Lindemann (m.), Vorstand der Technischen Betriebe Velbert AöR (TBV), nahm das Zertifikat für die Stadtverwaltung und die TBV entgegen. Links: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, rechts: John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
  • Foto: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Die Stadtverwaltung Velbert und die Technischen Betriebe Velbert (TBV) wurden am Dienstag, 25. Juni, in Berlin für ihre familienbewusste und lebensphasenbewusste Personalpolitik als einer von insgesamt 325 Arbeitgebern mit dem audit berufundfamilie ausgezeichnet.

Velbert. Bei der Zertifikatsverleihung in Berlin wurde dem Vorstand der TBV, Sven Lindemann, aus den Händen der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und des Geschäftsführers der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, John-Philip Hammersen, die Auszeichnung übergeben. Mit dabei für die Stadtverwaltung Velbert war Michael Meißner, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste.
„Bei der Stadtverwaltung und den TBV wollen wir mit unseren Personalmaßnahmen nicht nur ein positives Betriebsklima schaffen, in dem unsere Beschäftigten ihre besten Leistungen abrufen können, wir wollen ihnen auch genügend Möglichkeiten für ihr Familienleben bieten“, sagte Bürgermeister Dirk Lukrafka nach Erhalt der Auszeichnung.

Nicht klangvoll wie ein DAX-Konzern

Sven Lindemann ergänzte, dass der Wettbewerb um gute Leute gerade erst begonnen habe und künftig wesentlich härter werde. „Da sowohl Stadtverwaltung als auch TBV nicht den klangvollen Namen eines DAX Konzerns haben, müssen wir mit inhaltlichen Themen punkten, um als Arbeitgeber interessant zu sein.“
Die Stadtverwaltung Velbert und die TBV wurden bereits zum sechsten Mal geehrt. Velbert gehört somit zu den sechs bundesweit „alten“ Zertifikatsträgern und bleibt die erste Kommune in NRW und zweite in Deutschland, die mit dem audit berufundfamilie ausgezeichnet wurde. Mit der alle drei Jahre zu durchlaufenden Überprüfung gestalten die Stadtverwaltung und die TBV ihre Personalmaßnahmen nun seit 2004 mit dem audit und somit seit mehr als 15 Jahren.
Für den Erhalt des Qualitätssiegels hatten sich die Stadt und die TBV erneut einem eingehenden Verfahren unterzogen, in dem die bereits angebotenen Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie untersucht wurden. Von dem familienbewussten Angebot können alle Beschäftigten profitieren. Zu den bereits umgesetzten Maßnahmen gehören zum Beispiel betriebliche Gesundheits- und Suchtvorsorgemaßnahmen, flexible Arbeitszeiten und ein betriebliches Eingliederungsmanagement. Weitere Projekte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind beispielsweise der Unternehmenswettbewerb „erfolg · familie“ oder das Projekt zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege.
Was bei vielen Unternehmen erst jetzt genutzt wurde, ist in Velbert schon seit vielen Jahren bekannt. Das audit berufundfamilie unterstützt Unternehmen, eine familienbewusste Personalpolitik nachhaltig umzusetzen. Es ist das strategische Managementinstrument zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Deutliche Vorteile im Wettbewerb

Sind Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen ausgewogen, profitieren beide Seiten. Laut einer Studie steigen Zufriedenheit und Motivation (in 85 Prozent der Fälle) sowie die Qualität der Arbeit (in 70 Prozent der Fälle). Und mit einer familienbewussten Personalpolitik können sich Unternehmen profilieren. So sehen 90 Prozent der befragten Arbeitgeber deutliche Vorteile im Wettbewerb um qualifiziertes Fachpersonal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen