Mittelstand mit Zukunft/ Volker Münchow und Peer Steinbrück bei Velberter Unternehmen zu Gast

SPD-Landtagskandidat Volker Münchow hatte den ehemaligen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück in Velbert zu Gast. Steinbrück als ausgewiesener Finanz- und Wirtschaftsexperte und Münchow, viele Jahre in der Wirtschaftsförderung in Velbert aktiv, statteten zwei mittelständischen Unternehmen in der Schlossstadt einen Besuch ab:
Erste Station war die BAKU Chemie GmbH. Zusammen mit den Geschäftsführern Michael Balka und Axel Kunze wurde der Betrieb besichtigt, der gerade vor dreizehn Jahren gegründet, heute bereits 30 Mitarbeiter hat. Stolz ist man darauf, in einzelnen Segmenten Marktführer zu sein. Auf Steinbrücks Frage nach der Finanzierung des Unternehmensstarts lobte Geschäftsführer Balka die heimische Sparkasse, die von Anfang an Partner der Neugründung waren. „Die Sparkassen sind der Partner des Mittelstandes in Deutschland und NRW“, so der ehemalige Bundesfinanzminister. Bei der EDB in Velbert-Neviges waren die Gespräche vom Thema Berufsausbildung und Weiterbildung geprägt. Zusammen mit EDB-Geschäftsführer Harald Mrosewski und Werner Schneider von der Arbeitsagentur Wuppertal wurde der Fachkräftemangel auch in der heimischen Industrie thematisiert. Die Runde sieht das als ernstes Problem für die wirtschaftliche Entwicklung in Niederberg. Allerdings wollen sowohl Bundesagentur als auch die EDB das Thema weiter in der Diskussion halten. Schloss Hardenberg und die Zusammenarbeit der EDB und der Stadt Velbert brachte dann Volker Münchow dem Gast aus Berlin nahe, “ Vor einigen Monaten habe ich diese Zusammenarbeit initiiert, jetzt ist der Kooperationsvertrag abgeschlossen, die Außenanlagen des Schlosses neu zu gestalten und für die Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau zu nutzen. Ein Vorteil für alle Seiten, für die Stadt, für die EDB und auch für die Nevigeserinnen und Nevigeser, denn die profitieren bald von der neugestalteten Fläche“. Steinbrück zeigte sich von der Ausbildung im Bereich Metall, aber auch im Gastronomiebereich beindruckt. Da es aus Zeitgründen nicht für einen Besuch in den Außenanlagen der EDB reichte, versprach Münchow, im nächsten Jahr zusammen mit Steinbrück nochmal die Fortschritte im Schlossgarten zu besichtigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen