Neuer Partner für das Bürgerforum Niederberg in Velbert ist VINCI Facilities Solutions GmbH
Wertvolle Vertrags-Unterschriften

Die Verträge sind durch Dr. Linda Frenzel (von links), Leitung des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert, Bürgermeister Dirk Lukrafka und Bernard Jean, Geschäftsführer der VINCI Facilities Solutions GmbH (VFS), am Dienstag unterzeichnet worden. VFS ist somit der neue Partner bei der Renovierung, Erweiterung und Aufstockung des Bürgerforums Niederberg.
2Bilder
  • Die Verträge sind durch Dr. Linda Frenzel (von links), Leitung des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert, Bürgermeister Dirk Lukrafka und Bernard Jean, Geschäftsführer der VINCI Facilities Solutions GmbH (VFS), am Dienstag unterzeichnet worden. VFS ist somit der neue Partner bei der Renovierung, Erweiterung und Aufstockung des Bürgerforums Niederberg.
  • hochgeladen von Maren Menke

Für das zukünftige Bürgerforum Niederberg setzt die Stadt Velbert auf eine Öffentlich-Private-Partnerschaft (ÖPP). Am Dienstag unterzeichneten Bürgermeister Dirk Lukrafka, Dr. Linda Frenzel, Leitung des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert (KVBV), und Bernard Jean, Geschäftsführer des neuen Partners VINCI Facilities Solutions GmbH, die Verträge.

"Diese Unterschriften sind rund 44 Millionen Euro wert", kommentierte Jörg Ostermann,
Beigeordneter und für die Fachbereiche Stadtentwicklung, Immobilienservice sowie Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing zuständig, den für die Stadt Velbert wichtigen Termin. Denn genau so viel soll die Renovierung, Erweiterung und Aufstockung des Bürgerforums Niederberg voraussichtlich kosten. Circa 15 Millionen Euro des Betrages muss die Stadt Velbert selber aufbringen und investieren, die übrigen Kosten können durch Fördermittel von Bund und Land gedeckt werden. "Es ist das erste ÖPP-Projekt in NRW, das mit Städtebau-Fördermitteln bedacht wird", so der Dezernent weiter. Dass es als förderwürdig eingestuft wurde, wundere ihn keineswegs.

Zusammenarbeit über 27 Jahre

"Wir bringen Kultur und Bildung - zwei Dinge, die unumstritten zusammen gehören - an einem Ort für die Bürger zusammen. Wir schaffen mit dem Bürgerforum einen kulturellen Mittelpunkt für Jung und Alt, und zwar im Zentrum von Velbert", sagt Bürgermeister Dirk Lukrafka, dem die Freude über die gelungene ÖPP-Partnerschaft deutlich anzumerken ist. Nicht nur er und die Beteiligten der Stadtverwaltung, des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert (KVBV) und der weiteren Velberter Einrichtungen, die künftig in dem Bürgerforum arbeiten und wirken werden, blicken optimistisch der Fertigstellung im ersten Quartal des Jahres 2023 entgegen - auch der Geschäftsführer der VINCI Facilities Solutions GmbH (VFS), die Architekten und weiteren an der Planung Beteiligten unterstreichen, dass es ein bedeutsamer Schritt für eine lange Partnerschaft sei. Denn die VFS wird nicht nur bis zur Fertigstellung des großen Komplexes am Europaplatz mit der Stadt Velbert zusammenarbeiten, sondern auch weitere 25 Jahre am Betrieb beteiligt sein.

Differenzierte Dach-Geometrie
und verschiedene Ansprüche

"Wir sind auf ÖPP-Partnerschaften spezialisiert", erläutert VFS-Geschäftsführer Bernard Jean. "Seit 2004 haben wir 18 solcher Partnerschaften geschlossen, die Hälfte davon in NRW. Wir bringen also viele Erfahrungen mit." Dass das Forum Niederberg architektonische Besonderheiten, aber auch Herausforderungen biete, habe natürlich einen gewissen Reiz ausgemacht. Die differenzierte Dach-Geometrie und die Ansprüche, ein multifunktionales Gebäude mit acht Nutzungsmöglichkeiten zu schaffen, habe zu einer einzigartigen, tollen Lösung geführt.

Forum erhalten -
eine richtige Entscheidung

Diese Lösung stellte Architekt Christian Kohl vor und lobte die Stadtverwaltung für die "richtige Entscheidung", dass rund 40 Jahre alte Gebäude zu erhalten, statt es für einen Neubau abzureißen. "Mit dem Projekt möchten wir aus der Geschichte der Stadt heraus Schritte nach vorne machen und das Forum für die Ansprüche der Zukunft anpassen." Eine Aufstockung auf einem Teil des Gebäudes soll mehr Raum schaffen, die typische lichtdurchflutete Galerie und der große Theatersaal sollen erhalten bleiben und ein Treppenturm soll am Eingang am Europaplatz einladend wirken. "Das alles natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen an ein modernes Gebäude - sowohl was den Brandschutz, als auch die Nutzung und die Energieeffizienz betrifft", informiert der Architekt weiter.

Moderner Lernort mit
kultureller Vielfalt

Der künftigen Nutzung blicken vor allem Dr. Linda Frenzel vom KVBV und Ulrike Motte, Leiterin der Stadtbücherei, entgehen. So soll die Zentralbibliothek auf einer großen Fläche über mehrere Etagen als "Open Libary" betrieben werden. "Wir durften ein Konzept erarbeitet, das digitale und analoge Angebote vereint. Als Familienbibliothek mit Aufenthaltsqualität soll unsere Einrichtung an sieben Tage die Woche von 7 bis 22 Uhr geöffnet sein", so Motte, die betonte, wie wichtig die Bibliothek als Lernort für Schüler, Studenten und Erwachsene sei. Lernen wird auch bei den weiteren Einrichtungen, die im Bürgerforum Niederberg untergebracht sind, ein wichtiges Thema sein - die Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus und die Musik- und Kunstschule Velbert. Kulturelle Vielfalt und zahlreiche Veranstaltungen sowie nachbarschaftliche Synergie-Effekte hat Dr. Linda Frenzel im Blick, wenn sie an den Betrieb denkt, der in 2023 starten soll.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit
bei kreativem Planungs-Prozess

Bevor das soweit ist, werden im Sommer zunächst die ersten Bauarbeiter zu sehen sein. "Wir beginnen sofort damit, einige Schadstoffe zu beseitigen." Danach wolle man mit Fachbetrieben die einzelnen Maßnahmen angehen. "Hier wünschen wir uns, dass VFS auf Unternehmen aus der Region setzt, so dass ein Teil der Wertschöpfung in Niederberg bleibt", sagt Shamail Arshad. Als Vorsitzender des Ausschusses des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert und Ratsmitglied hat er in den vergangenen Jahren an den intensiven Planungen und Überlegungen zur künftigen Nutzung teilgenommen. "Die Öffentlichkeit wurde beteiligt und es war stets eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Verwaltung", umschreibt Arshad den kreativen Prozess, der im Jahr 2014 mit der ersten Idee begann. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, Mut und Vertrauen zu investieren.

Die Beteiligten vor dem Modell des Bürgerforums Niederberg.
  • Die Beteiligten vor dem Modell des Bürgerforums Niederberg.
  • hochgeladen von Maren Menke

"Die Arbeit der letzten Jahre hat sich gelohnt", lautet das Fazit des Bürgermeisters. "Ich danke allen Beteiligten - ausdrücklich dem Land NRW und der Bezirksregierung Düsseldorf, die die Stadt Velbert im Zuge der Projektentwicklung fortlaufend unterstützt haben, aber auch den kreativen Mitarbeitern und Bürgern.“

Die Verträge sind durch Dr. Linda Frenzel (von links), Leitung des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert, Bürgermeister Dirk Lukrafka und Bernard Jean, Geschäftsführer der VINCI Facilities Solutions GmbH (VFS), am Dienstag unterzeichnet worden. VFS ist somit der neue Partner bei der Renovierung, Erweiterung und Aufstockung des Bürgerforums Niederberg.
Die Beteiligten vor dem Modell des Bürgerforums Niederberg.
Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen