Rollkunstlauf-Musical „Der Geist der Weihnacht“
Das Musical auf Rollschuhen der Velberter SG oder, wie alles begann …

6Bilder

Im September 2016 gründete die Velberter SG eine Rollkunstlauf-Abteilung; genannt „Rollkunstlauf-Team“ und übernahm zum 01.01.2018 das damalige Rollkunstlauf-Team Velbert.
Mit diesem Zusammenschluss begann eine rasante Mitgliederentwicklung von 30 Sportlern zum Ende 2016 bis heute – Stand Oktober 2019 - mit über 150 Rollschuh-Läufer/innen. Eine – für eine Randsportart – bis dahin unvorstellbare Größenordnung. Dies bei weiterhin steigender Tendenz.

Wie kommt so etwas und was kann/muss getan werden, damit dieser Trend anhält ?

Den Grundstein dafür legte das Rollkunstlauf-Team im März 2018. Rebecca Solbrig und Volker Ziegler hatten beide zur gleichen Zeit dieselbe Idee, das Thema ‚Schaulaufen‘ war geboren.
Um eine so große Abteilung attraktiv und interessant zu halten bedarf es mehr als Woche um Woche auf den Trainingsfleiß zu bauen. Klar ist der wichtig wie in jedem Sport, in dem man zu Wettkämpfen eingeladen wird um zu zeigen was man kann. Gerade bei unseren jungen Sportler/innen ist dies in der Tat ein wichtiger Faktor, doch der Spaß am Sport soll und darf nicht zu kurz kommen.

Rollkunstlaufen ist – zumindest für den größten Teil – ein Einzelsport. Umso mehr freut es die Kinder, wenn ‚Tänze in der Gruppe‘ gelaufen werden können. Apropos Laufen; wir unterscheiden zwischen ‚Rollschuh-Fahren‘ und ‚Rollkunst-Laufen‘. Letzteres kommt ursprünglich vom ‚Schlittschuh-Laufen‘, die wohl am nächsten verwandte Sportart.

Zurück zum Musical auf Rollschuhen, kurz ‚Schaulaufen‘ genannt.
Von der Idee im März 2018 begeistert, kam auch Andreas Wagner mit in‘s Boot. Damit war der Startschuss gefallen, Rebecca und Andreas übernahmen die Choreografie , Volker die Organisation drum herum. Das Thema der Aufführung war schnell gefunden: „Der Geist der Weihnacht“ nach Charles Dickens soll es werden.

Das ambitionierte Ziel war klar, Uraufführung in nur 1 ½ Jahren im Advent 2019 !
Erster Meilenstein auf diesem Weg war die Weihnachtsfeier 2018. Hier sollten den vielen neuen Eltern und Kindern in einem kurzen Auszug aus dem Stück überhaupt erst einmal gezeigt werden, was ein Schaulaufen ist. In wirklich unzähligen Stunden erschufen Rebecca und Andreas ein Manuskript als Vorlage für die Tänze, suchten die passenden Musiken dazu und entwarfen die Choreografie.
Ca. 30 Kinder fanden sich, die bei der Aufführung dabei sein wollten und übten und übten und übten.
Rebecca und Andreas hatten alle Hände voll zu tun, praktisch bei Null anzufangen und den Kindern Woche um Woche – zusätzlich zum regulären Rollkunstlauf-Training - die Choreo beizubringen.

Parallel dazu fand Volker helfende Teams, die sich um Kostüme, Kulisse, Licht und Ton kümmerten. Für jedes Team eine Herausforderung, dazu noch mit bisher unbekannten Aufgabenstellungen.
Am Ende haben wir es geschafft, gemeinsam ! Die Kinder präsentierten zur Weihnachtsfeier 2018 die Auszüge aus unserem 1ten Schaulaufen und die Eltern waren begeistert. So sehr, dass wir jetzt fast doppelt so viele aktive Läufer/innen haben, die bei der Uraufführung am 3ten Adventwochenende 2019 mitwirken werden.

Rebecca und Andreas haben das Drehbuch erweitert und die Geschichte rund um Ebenezer Scrooge weiter ausgebaut. Da gibt es jetzt Spendensammler nach der Marktszene, einen Geistertanz und Schneeflocken-Kinder, eine Ballszene und ein Duo mit der verlorenen großen Liebe, eine Weihnachtsfeier bei seinem Arbeitskollegen Scratchit, eine 4er-Gruppe begleitet Scrooge zum Tanz der Sterne, Fledermäuse machen mit ihm eine wilde Verfolgungsjagt und noch viele Szenen mehr. Dies alles auf insg. 2 x 45 Minuten mit anschließender Foto-Shooting-Ecke. Macht ein Selfie mit euren Stars der Show, mit euren Freunden und Eltern …

Volker hat die anstehenden Aufgaben auf insg. 10 eigenständig agierende Teams verteilt; liebevoll ‚Weihnachtsgeister‘ genannt. Team Kostüme & Darsteller / Medien / Kulisse / Licht / Strom / Regie / Vorhang / Leinwand / Deko bis zur Cafeteria, alle Aufgaben wollen gut vorbereitet sein. Dies kann nur in besagten Teams erfolgen, die dann Hand in Hand vom Aufbau, über die Vorstellungen selbst bis hin zum Abbau eigenständig arbeiten.

Viele Aufgaben müssen bereits im Vorfeld erledigt werden. Kostüme wollen geschneidert werden, Flyer, Plakate, Werbung bis hin zur Kulisse, dem Schneiden der Musiken und der Lichtshow-Programmierung. Alles das gilt es zu bewerkstelligen. Es macht Spaß zu sehen, wie engagiert sich die Eltern da einbringen. Daher gebührt auch ihnen ein großes Lob. Und das alles in nur 1 ½ Jahren von der reinen Idee und dem Wunsch nach einem Schaulaufen bis zur Uraufführung !

Für die Aufführung selbst müssen auch Helfer bereitstehen, denn es gilt die eine oder andere Sonderaufgabe mit Verantwortung zu übernehmen. So wird ein Profisprecher-Duo uns durch beide Vorstellungen leiten, Verfolgerscheinwerfer wollen bedient werden, ein Video soll aufgezeichnet und reichlich Fotos geschossen werden.

Für all das benötigt man auch wieder freiwillige Mitstreiter. Alle Helfer-Teams umfassen ca. 50 Personen. Diese besonders engagierte Mithilfe inkl. der freiwilligen Übernahme von Verantwortung zeichnet das Rollkunstlauf-Team der VSG aus. So – und nur so – kann und wird das Projekt letztendlich zu einem Erfolg werden.

Die Aufführungen im EMKA-Sportzentrum finden statt am
- Sa. 14.12. ab 18 Uhr
- So. 15.12. ab 17 Uhr
Einlass jeweils 1 Stunde vorher bei freier Platzwahl.
Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, über 50% der Karten sind schon weg 
Montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr können Karten in der VSG-Geschäftsstelle im EMKA-Sportzentrum erworben werden oder online per Email an GDW-2019@vziegler.de und Überweisung reserviert werden.
Nähere Infos hierzu gibt es im Internet unter http://rollkunstlauf-team-velbert.de

Autor:

Volker Ziegler aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.