Ab November finden in Birth wieder Bundesliga-Boxkämpfe statt
Der VBC ist wieder da!

Strahlende Gesichter und große Vorfreude auf spannende Kämpfe: Der Velberter Box-Club (VBC) mischt wieder in der Bundesliga mit. Darauf freuen sich neben den Fans des Vereins auch dessen Vorsitzender Michael Balka (von links), Geschäftsführer Hans-Werner Mundt, Sportwart Ludwig Panzer und Box-Trainer Peter Staack.
  • Strahlende Gesichter und große Vorfreude auf spannende Kämpfe: Der Velberter Box-Club (VBC) mischt wieder in der Bundesliga mit. Darauf freuen sich neben den Fans des Vereins auch dessen Vorsitzender Michael Balka (von links), Geschäftsführer Hans-Werner Mundt, Sportwart Ludwig Panzer und Box-Trainer Peter Staack.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

Der Velberter Box-Club (VBC) steigt in der kommenden Saison wieder in den Bundesliga-Boxring.

„Ich bin guter Dinge, einen guten Kader hinzukriegen“, ist Trainer Per Staack überzeugt. Die VBC-Kämpfer Khaled El-Jarbi, Mehmet Öztürk und Dennis Hukic stehen als Teilnehmer bereits fest, dazu kommen neben einem weiteren Velberter noch vier Boxer aus dem Verband.
Erster Kampftag ist der 23. November, im Birther Boxtempel wird der Boxclub Chemnitz zu Gast sein. In der Vorrunde wird dreimal in Velbert geboxt. „Das ist diesmal sehr kompliziert, weil nur sieben Mannschaft in der Liga sind“, begründet VBC-Geschäftsführer Hans-Werner Mundt.
Peter Staack, der beim Training Unterstützung durch seinen Kollegen Frank Niehaus aus Mülheim an der Ruhr erhält, lobt die Disziplin seiner Schützlinge: „In der Vorbereitungszeit trainieren sie jeden Tag, trotz Arbeit, Schule oder Studium. Da ziehe ich meinen Hut vor. Außerdem stehen sie voll und ganz hinter dem Verein.“

Aus Übermut in die Bundesliga

Den Schritt in das Bundesligageschäft hat der Velberter BC aus „Übermut“ angetreten, wie der Vorsitzende Michael Balka zugibt. „Man hatte uns gefragt, ob wir wieder mitmachen. Da haben wir erstmal ,Nein' gesagt, dann hatte man wieder angefragt und wir sagten zu. Trotz eines Risikos ist es für uns finanziell zu stemmen. Wichtig ist uns, dass wir die Boxer aus den eigenen Reihen unterstützen können. Wir haben Geld gesammelt, es reicht aber noch nicht, Sponsoren sind also weiterhin willkommen. Wir sehen uns Velbert gegenüber verpflichtet, deshalb ist dieser Schritt richtig“, ist der Vorsitzende überzeugt.

Hans-Werner Mundt stellt fest, dass sich der Boxsport zunehmender Beliebtheit erfreut: „Wir können derzeit keine Jugendlichen aufnehmen, weil uns die Trainer fehlen. Wir suchen seit Jahren nach welchen. Zum Glück werden zum Ende des Jahres zwei unserer Mitglieder den Trainerschein erhalten.“
Neben dem Wiedereintritt in die höchste Klasse des Amateur-Mannschaftsboxens hat sich der VBC noch einiges vorgenommen: Am 25. und 26. Oktober werden 120 Boxer beiderlei Geschlechts zum NRW-Cup an der Von Humboldt-Straße antreten. Erstmalig wird eine offene internationale Velberter Stadtmeisterschaft ausgeschrieben. „Die soll Ende November/Anfang Dezember ausgetragen werden.“ Geschäftsführer Mundt kann den Termin noch nicht genau sagen: „Es gibt Probleme bei der Hallenbelegung. Das hängt damit zusammen, dass im Sportzentrum die Karnevalsveranstaltungen stattfinden“, erläutert der Geschäftsführer, der immer zu hören bekommt, dass der VBC trotz der fünfjährigen Bundesligapause immer noch eine Größe in dem Sport ist: „Überall wo man hinkommt – Velbert ist bekannt.“

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.