Neue Trainer für zwei Velberter Oberligisten
Peter Radojewski kommt zum SC, Marc Bach bereichert TVD

4Bilder

Bei gleich zwei der drei Oberliga-Mannschaften im Fußball aus Velbert wurden durch die Vorstände in diesen Tagen Trainerwechsel angekündigt: Sowohl beim Sportclub Velbert (SC) als auch beim Turnverein Dalbecksbaum (TVD) wird es in der kommenden Saison Veränderungen geben.

Die Clubberer konnten Peter Radojewski für sich gewinnen. Der Wuppertaler beerbt damit Interimscoach Andreas Berkenkamp als Cheftrainer zur kommenden Saison. Der 51-Jährige kommt vom Cronenberger SC und kennt sich in der Region bestens aus, trainierte er doch zuvor schon den Wuppertaler Sportverein (WSV) und Ratingen 04/19. "Peter Radojewski hat sich nach diversen Gespräche - unter anderem auch mit Kandidaten aus den eigenen Reihen - letztendlich durchgesetzt", so Dirk Graedtke, Vorsitzender des SC Velbert. "In der Endphase unserer Gespräche war er die berühmte Nasenlänge voraus."

Zusammenarbeit für mindestens ein Jahr

Radojewski wird sein Amt ligenunabhängig am 1. Juli antreten. Die Zusammenarbeit ist zunächst für eine Saison vereinbart. Dirk Graedtke sieht aber natürlich bereits die Perspektive darüber hinaus. "Wer uns kennt, der weiß, dass wir gerne nachhaltig und längerfristig mit unseren Trainern arbeiten."
Graedtke freut sich sehr über den neuen starken Mann an der Seitenlinie: "Wir haben intensiv und in Ruhe an der Umsetzung einer für uns optimalen Lösung gearbeitet und sind sehr glücklich, nun auch die Fakten nennen zu können. Da wir in Sachen Cheftrainer frühzeitig Klarheit haben, können wir nun die Planung der kommenden Saison mit großer Intensität angehen. Peter ist ein ambitionierter Trainer mit viel Erfahrung, der unsere Vereinsphilosophie absolut mit trägt. Nicht zuletzt verbinden wir mit seinem Ehrgeiz und seiner Reputation auch das klare Zeichen, dass es beim SC Velbert auch in der kommenden Saison attraktiv und erfolgreich weiter gehen wird, selbst wenn es zum Klassenerhalt nicht mehr reichen sollte.“ Dass hier aber noch lange nicht das letzte Wort gesprochen ist, möchten Trainer, Mannschaft und Verein in den nächsten Wochen gemeinsam zeigen.

Co-Trainer wechseln ebenfalls zum TVD


Auch der TVD Velbert nimmt einen Wechsel zur neuen Saison 2020/2021 auf der Trainerbank vor: Neuer Cheftrainer wird der Wuppertaler Marc Bach (42 Jahre), der gleichzeitig seine beiden eingespielten und ebenfalls lizensierten Co-Trainer Marvin Schneider (26 Jahre) und Stefan Jäger (54 Jahre) mitnimmt. Alle drei wechseln vom Oberligisten VFB Hilden 03 nach Velbert.
"Wir als Verein wollen noch einmal neue Impulse setzen und haben nach einigen intensiven Gesprächen gemeinsam entschieden, den auslaufenden Vertrag mit Trainer Hüzeyfe Dogan nicht zu verlängern." Diese Entscheidung sei den Verantwortlichen nicht ganz leicht gefallen, aber letztendlich sieht man darin für beiden Seiten die Möglichkeit, neue Wege und Herausforderungen anzugehen. Für die restliche Saison strebt der aktuelle Tabellen-Zwölfte natürlich noch eine gute Platzierung im einstelligen Tabellen-Bereich an.

Dank an bisheriges Trainer-Team

"Wir bedanken uns bei Hüzeyfe Dogan und Alex Bellos für die sehr gute Arbeit, die mit den Aufstiegen von der Bezirksklasse bis in die Oberliga, einen tollen sportlichen Verlauf genommen hat", so André Grimmert und Werner Matyssek, Vorstand, sowie Michael Kirschner, Sportlicher Leiter.

Vor seiner Trainerlaufbahn spielte Marc Bach bei Bayer 04 Leverkusen II, SC Verl, Wattenscheid 09, Wuppertaler SV, FC Remscheid, Cronenberger SC sowie auch bei der SSVg 02 Velbert. Das Trainerteam um den 42-Jährigen hat bereits beim FSV Vohwinkel gemeinsam gearbeitet und dort den Aufstieg von der Bezirksliga bis zur Oberliga erreicht, bevor sie dann zwei Jahre beim VFB Hilden jeweils immer die vorgegebenen Ziele unter Einbindung der eigenen Jugendarbeit erreicht haben.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.