Einkaufen ohne Kinder

Eltern haben es nicht immer leicht: Da wollen sie dem Christkind einen Besuch abstatten, aber wohin nur mit den neugierigen Kindern?
Auch in diesem Jahr bieten die Velbert Marketing Gesellschaft, der Verein Velbert aktiv sowie der SKFM wieder die Lösung: An den vier Adventssamstagen sowie am verkaufsoffenen Sonntag, 11. Dezember, richten sie wieder eine kostenlose Kinderbetreuung für weihnachtsgestresste Eltern ein.
Erstmals findet dieses Angebot im ersten Stock der Tourist-Info, Kurze Straße 2, statt - „und damit zentral in der Innenstadt gelegen“, so Nils Juchner, Chef der VMG.
Jeweils zwischen 10 und 16 Uhr (am verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr) können Eltern ihre drei- bis zwölfjährigen Kinder in qualifizierte Hände geben. Erzieherinnen der Velberter Kolping-Kindertagesstätten sorgen für eine gute und abwechslungsreiche Betreuung.
„Allerdings ist die Betreuung auf maximal drei Stunden ausgelegt“, so Willi Knust, Geschäftsführer des SKFM, und weiter: „In der Regel genügt das, um die Weihnachtseinkäufe zu erledigen.“ Während Mama und Papa also dem Christkind einen Besuch abstatten, wird der Nachwuchs unterhalten. „Wir haben einen Kreativraum, in dem mit Glitzer und Kleister gematscht werden kann“, erklärt Erzieherin Bozena Symalla. In einem anderen Raum warten ein Bauteppich und Gesellschaftsspiele auf die Kinder, es gibt eine Kuschel- und Vorlese-Ecke sowie eine Wii-Spielekonsole. „Ich bin gespannt, wie das bei den Kindern ankommt“, sagt Knust und betont, dass die Betreuerinnen die Spielzeiten genau im Blick haben werden. „Wenn es nötig ist, setzen wir Grenzen“, so Erzieherin Katja Rimmele.
Jeder Tag steht unter dem Motto eines Kinderbuches, beispielsweise „Lauras Stern“. „Wir richten die komplette Betreuung daran aus, so werden nach dem Vorlesen Glitzersterne gebastelt“, erläutert Rimmele das Konzept. Natürlich dürfen auch Getränke, Kekse und Brötchen für die Kinder nicht fehlen.
In den vergangenen Jahren ist die Kinderbetreuung gut angenommen worden, im Schnitt wurden 25 Kinder betreut. „Dieses Angebot ist in der Umgebung einmalig“, sagt Juchner, der noch einen drauf setzt: „An den vier Adventssamstagen und an Heiligabend kann auf öffentlichen Parkplätzen sowie in einigen Parkhäusern in der Innenstadt kostenlos geparkt werden.“

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

96 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen