Man kann ja mal was vergessen.

Vergessen.

Oft kommt es vor , das manchmal etwas vergessen wird. Das ist weiterhin nicht schlimm, man holt es nach.
Es sei denn, es ist etwas was Sicherheit und reibungslosen Ablauf betrifft.

- Jetzt sollte man schnell handeln –

Ein Beispiel: Es wird eine neue Fahrbahndecke erstellt, zum Beispiel die Nierenhofer Straße.
Da wurde bei der Auftragsvergabe vergessen das die Ampelanlage, Langenberger Straße/ Nierenhofer Straße, neue Induktionsschleifen bekommt.
Sicher, die Ampelanlage arbeitet auch so weiter. Sie schaltet, schön der Reihe nach, alle Fahrtrichtungen.
Leider auch, wenn von der Nierenhofer Straße der Verkehr, Richtung Velbert, stark zunimmt. So entsteht eine Autoschlange von 200 Metern ( und schon mal mehr ). Aber gleich kommt ja Grün.
Die Ampel schaltet auf Grün. Die Fahrzeuge fahren los.
Da die Induktionsschleifen fehlen erkennt die Lichtzeichenanlage nicht die veränderte Situation und gibt dem Bökenbusch eine Grünphase. Leider stehen hier keine Autos!
Aber es kommt ja auch bald wieder die Nierenhofer Straße an die Reihe.
Man wartet kurz hinter „dem Pollen“ in der Schlange, endlich Grün. Wieder schaffen es nur so 10 bis 12 Fahrzeuge, und, wieder Rot. Na ja, nur noch 5 Ampelphasen und auch ich habe es geschafft.
Kann man es denen übel nehmen, die in dieser Situation einfach die letzten 100 Meter die Fahrspur des Gegenverkehrs benutzen, um abzubiegen? Sicher es kommt zu gefährlichen Situationen. Aber jeden Morgen der gleiche Stau, und nur weil vor ca. 2 Jahren Jemand etwas vergessen hat, und zwar Induktionsschleifen.
Ein solches Vergessen könnte man, unter Umständen, als gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ansehen. Aber es besteht noch Hoffnung. Das Problem ist bei der Stadt bekannt --- seit mindestens einem Jahr ---.

Aber wie sagt der Volksmund: Die Hoffnung stirbt zuletzt --- hoffentlich nur die Hoffnung ---

Autor:

Rainer Kimmeskamp aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.