Polizei warnt vor falschen Dachdeckern

Foto: PR

Immer wieder warnt die Polizei insbesondere ältere Mitbürger vor Betrügern und Trickdieben, die meist unangemeldet an Haus- oder Wohnungstüren erscheinen und mit unterschiedlichen Maschen versuchen, in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen, um diese dann zu bestehlen. Die oft schauspielerisch sehr begabten Diebe und Betrüger verwenden im Grunde immer nur wenige gleichartige Tricks, zu denen sie sich aber stets neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, sie täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder sie behaupten ganz einfach, ihre Opfer zu kennen. Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel: Sie wollen Einlass, um in unbeobachteten Augenblicken alles zu stehlen, was interessant und wertvoll ist, bevorzugt Bargeld und Schmuck.

Lassen Sie es nicht so weit kommen. In den eigenen vier Wänden ist man mit dem oder den Fremden allein - und man kann dabei seine Augen nicht überall haben. Dies gilt besonders im Hinblick darauf, dass solche Täter oft auch nicht alleine in die Wohnung kommen!

Am gestrigen Dienstagmittag, in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 12.45 Uhr, erschienen zwei vermeintliche Dachdecker an der Haustür einer über 80-jährigen Seniorin an der Laubecker Straße in Heiligenhaus. Die Unbekannten behaupteten, einen Schaden am Dach des Hauses bemerkt zu haben, der umgehend in Augenschein genommen und repariert werden müsste. Gemeinsam mit der Hausbewohnerin begab man sich in das Dachgeschoss des Hauses. Dort lenkten sie die Rentnerin ab und es gelang ihnen, sich zeitweise unbeaufsichtigt in den Wohnräumen des Hauses zu bewegen. Als die Heiligenhauserin jedoch misstrauisch wurde und sich lautstark bemerkbar machte, verließen beide Männer das Haus. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass die Straftäter die Gelegenheit genutzt hatten, um mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck zu entwenden.

Die Täter werden von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

- Eine Person circa 35 Jahre alt

- circa 170 cm groß, stabile Statur

- trug eine Brille mit dunklem Rahmen

- bekleidet mit schwarzer Cordhose (Dachdeckerhose mit Knöpfen)

- trug eine schwarze Kappe/ Mütze

- Zweite Person

- circa 190 cm groß

- kurze, schwarze Haare

- trug die gleiche Bekleidung wie der erste Täter ( typische Dachdeckerbekleidung)

Bisher liegen der Heiligenhauser Polizei noch keine konkreten Hinweise auf die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Heiligenhaus unter Tel. 02056/ 9312-6150, jederzeit entgegen.

Autor:

Daniela Brößel aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.