Zeugensuche nach schwerem Motorradunfall im Hespertal

Wo: Hespertal, Hespertal, Velbert auf Karte anzeigen

Nach einem schwerem Motorradunfall im Hespertal sucht die Polizei, wie sie nun mitteilt, nach Zeugen. Am Sonntagmittag, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich im Hespertal (L 438) zwischen Essen und Velbert der schwere Verkehrsunfall, bei dem eine 20-jährige Motorradfahrerin aus Herne stürzte und sich schwer verletzte. Der zunächst von der Polizei in Essen sofort aufgenommene und erstbearbeitete Unfallvorgang wurde inzwischen zur weiteren Bearbeitung an das für Velbert zuständige Verkehrskommissariat der Kreispolizeibehörde Mettmann weitergegeben, weil sich bei genauerer Verortung der Unfallstelle herausgestellt hat, dass diese sich entgegen erster Feststellungen tatsächlich auf Velberter Stadtgebiet befindet. Da das Unfallgeschehen bis heute in Teilen noch nicht vollständig geklärt ist, suchen die hiesigen Ermittler zur Zeit noch dringend nach Unfallzeugen, insbesondere nach zwei Fahrradfahrern, welche zur Unfallzeit am Unfallort unterwegs waren, deren Personalien und Erkenntnisse zum Unfallgeschehen bisher aber noch nicht bekannt sind.

Das Zweirad und die Verunfallte rutschten über die Straße

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte die 20-jährige Motorradfahrerin zur Unfallzeit, mit ihrer schwarzen Kawasaki Ninja 250R, als letztes Mitglied einer Motorradgruppe, das Hespertal in Richtung Essen befahren. Ausgangs einer scharfen Kurve traf sie auf die zwei unbekannten Fahrradfahrer, welche von den anderen Mitgliedern der Gruppe bereits problemlos überholt worden waren. Von der Situation eventuell überrascht und fahrerisch überfordert, verlor die junge Motorradfahrerin aber die Kontrolle über ihre Maschine. Sie stürzte auf die Fahrbahn. Das Zweirad und die Verunfallte selbst rutschten über die Straße und prallten gegen den silbernen Ford Focus eines 86-jährigen Velberters. Dieser kam den Motorradfahrern entgegen und konnte eine Kollision nach eigenen Angaben trotz Notbremsung nicht verhindern. Die schwarze Ninja schleuderte in den Graben neben der Fahrbahn, die gestürzte Motorradfahrerin kam unter dem Ford zu liegen. Sie wurde schwerverletzt in eine Essener Klinik gebracht. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Die Insassen im Ford blieben nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei Unfallfahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in geschätzter Höhe von mindestens 12.000 Euro.

Unbekannte Fahrradfahrer sind als Zeugen von großer Bedeutung

Die zwei noch unbekannten Fahrradfahrer sind als Zeugen, für die vollständige Klärung des Unfallgeschehens, von großer Bedeutung. Noch vor Eintreffen der Polizei hatten sie sich leider bereits vom Unfallort entfernt ohne Angaben zum Unfallgeschehen, ihrer Unfallbeteiligung und ihren Personalien hinterlassen zu haben. Insbesondere sie, aber auch alle anderen noch nicht bekannten Unfallzeugen, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Velbert unter Tel. 02051/9466110 in Verbindung zu setzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen