An Feuertonnen aufgewärmt

2Bilder

Trotz widriger Wetterbedingungen kamen viele Besucher zu den Tagen der offenen Tür der Feuerwehr Neviges.

Bei Temperaturen um die fünf Grad und Regenschauern machte es sich der eine oder andere lieber auf der Couch gemütlich. Und dennoch war Mit-Organisator Tobias Meier zufrieden: „Insbesondere am Samstagabend herrschte Betrieb.“ Das ist traditionell die am stärksten frequentierte Zeit. Bei Live-Musik der Band Powerstation, einem leckeren Bierchen und Bratwürstchen wurde der Hof der Feuerwache wieder zum Treffpunkt. So auch für Sophia von Lauff und ihre Freunde. „Es ist super, dass hier überall Feuertonnen stehen. Da kann man sich aufwärmen“, so die Langenbergerin, deren Clique vor allem vom Strandfeeling an der Cocktailbar angezogen wurde.
Da war es gut, dass die rund 100 Nevigeser Feuerwehrleute kurzerhand die überdachten Flächen auf dem Hof der Wache erweitert hatten. Fünf Zelte sorgten dafür, dass die Besucher im Trockenen standen.
Während das Kistenklettern für Kinder abgesagt werden musste - „aus Sicherheitsgründen, es war einfach zu rutschig“, so Meier, fand die Hüpfburg in einer der Hallen ihren Platz. Hier tobten die kleinen Besucher herum, während sich die Erwachsenen in der Fahrzeugausstellung über Funktionen der Feuerwehrautos informierten. Bereichert wurde die Ausstellung diesmal durch Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes, das in diesem Jahr zu Gast war.
Für Action sorgte am Sonntag die Jugendfeuerwehr, die einen echten Brand simulierte und zeigte, wie man ihn effektiv löscht. Die Kollegen der Langenberger Löschzüge präsentierten, wie man Menschen mit Hilfe der Drehleiter rettet.
Traditionsgemäß gedachten die Feuerwehrleute in einem ökumenischen Gottesdienst ihrem Schutzpatron, dem heiligen Florian. Daran beteiligt waren unter anderem der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert sowie das erste Fanfarencorps Neviges. Seit 1999 schließen sich an den Gottesdienst die Tage der offenen Tür an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen