Prinzenproklamation und Hoppeditz-Erwachen im Forum Niederberg
Jetzt heißt es, jeck zu sein!

Es wird bei Weitem nicht der letzte Auftritt von Dennis I. und Jessie I. gewesen sein, den die Narren der Stadt Velbert in den kommenden Monaten zu sehen bekommen. Das neue Stadtprinzenpaar der Session 2018/2019 konnte nun die Insignien der Macht an sich nehmen. Bis Rosenmontag, 4. März, wollen der Große Velberter und die Urgemütliche eine Menge Karnevals-Stimmung und Frohsinn unters jecke Volk bringen.
8Bilder
  • Es wird bei Weitem nicht der letzte Auftritt von Dennis I. und Jessie I. gewesen sein, den die Narren der Stadt Velbert in den kommenden Monaten zu sehen bekommen. Das neue Stadtprinzenpaar der Session 2018/2019 konnte nun die Insignien der Macht an sich nehmen. Bis Rosenmontag, 4. März, wollen der Große Velberter und die Urgemütliche eine Menge Karnevals-Stimmung und Frohsinn unters jecke Volk bringen.
  • Foto: René Tuttass
  • hochgeladen von Maren Menke

Vor vollem Haus starteten das neue Stadtprinzenpaar und das neue Kinderprinzenpaar von Velbert in ihre Session. Zwar mit einer kleinen Verspätung, dafür aber mit einem lauten Konfetti-Knall gab der Hoppeditz den Startschuss für die fünfte Jahreszeit.

Lange schlief Kathi Hochmuth und erholte sich vom närrischen Treiben der abgelaufenen Session. Dass sie erst mit einigen Tagen Verspätung vor die Narren treten durfte, nahm sie dem Festausschuss Velberter Karneval rund um Präsident Christian Nikolaus ein wenig übel. Von schlechter Stimmung konnte dennoch keine Rede sein, ganz im Gegenteil: "Eines ist mir wichtig! Wir machen heute Party und zwar richtig!", reimte sie als Hoppeditz vor den zahlreichen Mitgliedern der Velberter Karnevalsgesellschaften, die in Anzug und Abendkleid im großen Saal des Forum Niederberg Platz genommen hatten.
Die junge Karnevalistin aus Reihen der Großen Velberter blickte noch einmal zurück auf die Session, in der Manuel I. und Sandra I. als Stadtprinzenpaar die Regentschaft übernahmen. Ob Stadt-Galerie, Weinfest an neuem Asche-Platz oder das erste Oberliga-Derby des SC Velbert und der SSVg Velbert - der Hoppeditz wusste alles mit Reim und Augenzwinkern zu kommentieren und erntete neben einer Vielzahl an Lachern auch tosenden Applaus. Über Letzteres konnten sich auch die zahlreichen Tänzer der Garden freuen, die nach langem Proben erstmals wieder die Bühne stürmten.

Schließlich stand das erste Highlight des Abends an: Ruben Gomez Hichado und Marika Hübinger traten vors närrische Volk und wurden durch Emil Weise, stellvertretender Bürgermeister von Velbert, in ihr Amt eingeführt. Als Kinderprinzenpaar Ruben I. und Marika I. werden sie in den kommenden Wochen und Monaten Einiges erleben: Neben dem Rosenmontagszug, Kostümsitzungen und weiteren närrischen Feten, zählen auch Besuche bei Vereinen sowie das Velberter Gardenfestival zu den Terminen voller Heiterkeit und Frohsinn.

Mit Sicherheit nicht weniger zu tun haben, das werden Dennis Fülling und Jessica Otte in der Session 2018/2019. Der "Große" und die "Gemütliche" beziehungsweise der "Quatscher" und die "Fröhliche" - wie Hoppeditz Kathi Hochmuth meint - kamen bei der Prinzenproklamation ebenfalls an die närrische Macht: Als Stadtprinzenpaar Dennis I. und Jessie I. werden sie vollen Einsatz zeigen und das Sessions-Motto „In Velbert heißt es jeck zu sein, zusammen feiern und nicht allein“ ganz genau nehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen