Erste Europawoche in Velbert findet statt
Zeichen setzen für Europa!

Sie stellten gemeinsam das umfangreiche Programm der ersten Europawoche in Velbert vor: Susanne Susok (von links), Büro des Bürgermeisters und Sprecherin des Partnerschaftskomitees, Matthias Stephany von der Sparkasse HRV, Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH, sowie Bürgermeister Dirk Lukrafka.
  • Sie stellten gemeinsam das umfangreiche Programm der ersten Europawoche in Velbert vor: Susanne Susok (von links), Büro des Bürgermeisters und Sprecherin des Partnerschaftskomitees, Matthias Stephany von der Sparkasse HRV, Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH, sowie Bürgermeister Dirk Lukrafka.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

"Mit der Europawoche möchten wir nicht nur ein Zeichen setzen und dafür werben, an der bevorstehenden Europawahl teilzunehmen - sondern wir möchten auch aufzeigen, dass Velbert eine europa-aktive Kommune ist, die das Verständnis füreinander fördert", sagt Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Gemeinsam mit Susanne Susok, Büro des Bürgermeisters und Sprecherin des Partnerschaftskomitees, Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH (VMG), sowie mit Matthias Stephany von der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) stellte der Obere der Stadt das Programm rund um die Aktionswoche vor, bei der es darum geht, sich über Europa zu informieren und Bräuche aus europäischen Ländern zu erleben. Gemeinsam mit dem Partnerschaftskomitee, der Werbegemeinschaft "Velbert aktiv" und zahlreichen Kooperationspartnern wird von Samstag, 4. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, erstmalig eine solche Woche stattfinden - und zwar für, von und mit den Bürgern.

„Europa zu erleben ist für viele Velberter alltäglich geworden und wir denken gar nicht mehr über die unzähligen Vorteile nach, die Europa für uns bereithält, deshalb wollen wir Europa als verbindendes Element betonen“, so Bürgermeister Dirk Lukrafka weiter. Die Europawoche und speziell das Europafest am Sonntag, 5. Mai, sollen mit ihrem vielfältigen Programm den Velberter Bürgern und allen Besuchern europäische Traditionen, gemeinsame Werte und die internationalen Freundschaften ihrer Stadt näher bringen. Um dies zu erreichen, erhält die Europawoche 2.000 Euro aus dem Wettbewerb „Europa: gemeinsame Werte, gemeinsame Zukunft“ des NRW-Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales.
Dessen Minister, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, eröffnet am Sonntag, 5. Mai, um 12 Uhr auf dem Platz Am Offers gemeinsam mit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Petra Kammerevert, und Bürgermeister Dirk Lukrafka das Europafest.

Vielfältiges Programm mit Ehrenamtsmeile und verkaufsoffenem Sonntag

"Es folgt ein vielfältiges Programm mit Live-Musik, kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt und einem bunten Kulturprogramm", verspricht Olaf Knauer von der VMG. "Zudem finden in der Innenstadt von Velbert-Mitte parallel ein verkaufsoffener Sonntag sowie die Ehrenamtsmeile statt, auf der sich zahlreiche Vereine und Organisationen mit ihrem Angebot präsentieren." Gruppen der Musik- und Kunstschule Velbert sowie eine irische und eine spanische Band werden beim Europafest auftreten, auch Tanz-Darbietungen wird es geben. "Die Besucher können ebenfalls in der Oberstadt etwas erleben", so Knauer weiter. "Zwischen der Grünstraße und der Noldestraße wird es beispielsweise eine Oldtimer-Meile geben."
Umgesetzt werden kann all das vor allem Dank der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert. Des Weiteren sind viele ehrenamtlich Engagierte beteiligt. „Bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement sind auch europäische Themen, daher passen Europafest und Ehrenamtsmeile sehr gut zusammen. Viele Menschen in Deutschland und in Europa engagieren sich Tag für Tag für ihre Mitmenschen, für Vereine, Organisationen, Kirchen und Partnerschaftskomitees“, erklärt Susanne Susok. Rund 30 Vereine haben ihre Teilnahme bisher angemeldet. Wer ebenfalls Interesse hat, kann sich an Timo Schönmeyer, zuständig für Bürgerschaftliches Engagement, richten. Er ist unter Tel. 02051/262258 oder timo.schoenmeyer@velbert.de erreichbar.

Der  Fokus ist auf das Land Polen gerichtet

"Die Europawoche soll künftig jedes Jahr mit einem wechselnden Schwerpunktland stattfinden", informiert Susanne Susok. "In diesem Jahr ist der Fokus auf das Land Polen gerichtet." Mit dem vielfältigen Kultur- und Veranstaltungsprogramm soll in der Bevölkerung Interesse an dem östlichen Nachbarland geweckt werden. So findet am Samstag, 4. Mai, eine zweisprachige Lesung in Deutsch und Polnisch für Kinder ab vier Jahren statt (Zentralbibliothek in Velbert, 11 Uhr). Außerdem lädt die Polnisch-Katholische Mission Wuppertal am selben Tag ein, sich einen Kurzfilm über Polen anzusehen (Mariendom in Neviges, 18.30 Uhr), gefolgt von einer Heiligen Messe unter Mitwirkung des Chores "Benedictus" (19 Uhr).
Und auch nach dem großen Fest unter dem Motto "Wir leben Europa" mit Ehrenamtsmeile und verkaufsoffenem Sonntag (Innenstadt/Platz am Offers, 12 bis 18 Uhr) geht es mit einem umfangreichen Programm weiter. Das Erzählcafé am Montag, 6. Mai, greift zum Beispiel das Thema "Deutschland und Polen - Gemeinsam in der Biographie einer ganzen Bevölkerungsgruppe" auf (Gymnasium Langenberg, 14 bis 15.30 Uhr). Außerdem geht es bei einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 7. Mai, um die "Jugend in Europa" (Geschwister-Scholl-Gymnasium in Velbert, 10 bis 12 Uhr). Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung über die polnische Wissenschaftlerin Marie Curie. Die Vernissage ist am Dienstag, 7. Mai, um 18 Uhr im Eventsaal des SKFM Kinder- und Jugendzentrums, von-Humboldt-Straße 53 in Velbert. Dort wird eine Stunde später, um 19 Uhr, der Film "Marie Curie" zu sehen sein. Bis Sonntag, 12. Mai, folgen weitere Angebote, dazu zählen ein Film und Food Festival am Donnerstag, 9. Mai (Villa B. in Velbert, 14 bis 18 Uhr), ein polnischer Kochkurs am Freitag, 10. Mai (BiLo in Velbert, 16 bis 19 Uhr) sowie polnische Sprachkurse bei der Vhs in Velbert am Samstag, 11. Mai, und Sonntag, 12. Mai (jeweils von 10 bis 13.45 Uhr).

Information:
Das vollständige Programm der Europawoche kann auf www.velbert.de/stadtinfo/internationale-kontakte eingesehen und heruntergeladen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen