Bundesweite Corona-Aktion
Friseure lassen am 31. Januar das Licht an

Mit einer bundesweiten Aktion machen die Friseure am 31. Januar auf ihre Situation aufmerksam.
  • Mit einer bundesweiten Aktion machen die Friseure am 31. Januar auf ihre Situation aufmerksam.
  • Foto: Foto: Engin Akyurt auf Pixabay
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

„Licht an, bevor es ganz ausgeht!“, heißt es in vielen Friseursalons in der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar. Sie lassen für eine Nacht das Licht brennen, um auf ihre coronabedingte Schließung aufmerksam zu machen. 

Zu der Aktion ruft der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks auf, mit dem Ziel eines Re-Starts am 15. Februar. Denn laut Aussage des Verbands könnten viele Familienbetriebe die mit der lockdownbedingten Schließung verbundenen Umsatzverluste nicht mehr überbrücken, sie stünden vor dem existenziellen Aus.
 

"Wir kämpfen um unsere Existenz"

Auf diese Situation soll mit Hilfe der Aktionsnacht aufmerksam gemacht werden. „Wir kämpfen um unsere Existenz und wollen arbeiten. Unsere Kundinnen und Kunden warten auf uns“, so Harald Esser, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks. 

Der Verband fordert:

  1. Die Überbrückungshilfen müssen passgenau gestaltet und schnell und unbürokratisch
    gewährt werden. 
  2. Eine nachhaltige Förderung der Ausbildungsleistung ist jetzt notwendig, um die duale
    Berufsausbildung zu sichern. 
  3. Auch der Chef oder die Chefin als wichtigster Mitarbeiter des Betriebs muss berücksichtigt
    werden. Sie gehen in den aktuellen Regelungen noch leer aus. 
  4. Schwarzarbeit muss gestoppt werden. Sichere Friseurdienstleistungen können nur Profis
    unter Wahrung der Hygiene- und Arbeitsschutzstandards in den Salons bieten.

In Deutschland sind rund 80.000 Friseursalons seit dem 16. Dezember geschlossen.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

Miriam Dabitsch auf Facebook
Miriam Dabitsch auf Instagram
Miriam Dabitsch auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

133 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen