Mann zündet eigenes Haus an!

Anzeige
Foto: Polizei
Wie die Polizei mitteilt, erhielt sie am Freitag gegen 17.41 Uhr den Einsatz "Brand eines Einfamilienhauses" auf der Spessartstraße in Heiligenhaus.
Bei Eintreffen des Streifenwagens trat dichter Rauch aus der oberen Etage des Einfamilien-Reihenhauses. Die Feuerwehr Heiligenhaus begann von der Terrasse aus mit den Löscharbeiten. Ein Übergreifen des Feuers auf die Nachbarhäuser konnte verhindert werden. Das Haus war nach Abschluss der Löscharbeiten unbewohnbar. Personen waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus und wurden auch nicht verletzt.
Noch am Wochenende meldete sich der 38-jährige Hauseigentümer bei der Polizei und gestand, die Tat selbst begangen zu haben. Zuvor hatte er sich davon überzeugt, dass keine Personen im Haus aufhältig waren. Sein Motiv: Beziehungsprobleme. Nach ersten polizeilichen Vernehmung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der durch das Feuer verursachte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 30.000 Euro. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.