Wird die Hauptschule am Baum abgerissen?

Anzeige
2
Ein Gebäudetrakt der Hauptschule am Baum steht teilweise leer. Fotos: von Lauff
Velbert: Hauptschule Am Baum |

Der Hauptausschuss der Stadt Velbert hat bereits über den Abriss der alten Hauptschule am Baum abgestimmt - allerdings in einer nicht-öffentlichen Sitzung.

„Ja, der Hauptausschuss der Stadt Velbert hat diesbezüglich eine Entscheidung getroffen“, bestätigte Hans-Joachim Blißenbach auf Anfrage des Stadtanzeigers. Was dabei heraus gekommen ist, wollte bzw. konnte der Stadtsprecher allerdings noch nicht verraten, wurde dieses Thema doch im geschlossenen Teil der Ausschusssitzung behandelt.

Alle Zeichen deuten jedoch darauf hin, dass die Stunden der alten Hauptschule am Baum gezählt sind. So wurden bereits Gespräche zwischen VHS und Stadtkämmerer Dirk Lukrafka bezüglich der weiteren Vorgehensweise geführt.
„Zurzeit haben wir 45 Prozent unserer insgesamt 600 Kurse im Standort am Baum untergebracht“, so Rüdiger Henseling, Leiter der Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus. „Das ist eine recht große Auslastung und daher ist unter anderem die Lage des neuen Standortes für uns sehr wichtig.“ Dem Vernehmen nach wurden drei Millionen Euro für Sanierungsarbeiten in den Teil des Gebäudes investiert, in dem jetzt die VHS untergebracht ist. Ein Anbau ist, zumindest hinsichtlich schulischer Nutzung, gesperrt.

Zwar seien die sanierten Räumlichkeiten in der Schule sicherlich von modernen Standards weit entfernt, aber: „Besser diese Räume als gar keine“, so Henseling, der optimistisch ist, was eine gemeinsame Lösung mit der Stadt betrifft. Jetzt müsse es allerdings schnell gehen, denn schließlich gingen die neuen VHS-Kursprogramme bereits im August in den Druck und man wolle den Kunden natürlich dann bereits den neuen Standort mitteilen.

Zurzeit wird darüber spekuliert, wer Interesse an dem Grundstück der alten Hauptschule hat.

Die Geschäftsführerin des Jobcenters ME-aktiv Martina Würker dagegen bestätigte gegenüber dem Stadtanzeiger ein großes Interesse an dem Standort: „Sollte an dieser Stelle ein Neubau entstehen, sind wir sehr daran interessiert, dort als Mieter einzuziehen. Das Grundstück hat eine Top-Lage.“ Bereits seit zwei Jahren sei das Jobcenter Mettmann daran interessiert, die Standorte Wülfrath, Heiligenhaus und Velbert unter einem Dach unterzubringen, so die Geschäftsführerin.
Ein weiterer potenzieller Interessent, die Polizei Mettmann, ist zurzeit nach allen Seiten hin offen. Auch sie sucht einen neuen Standort für die Velberter Polizeidienststelle auf Velberter Stadtgebiet.

Polizei-Pressesprecher Ulrich Löhe: „Wir haben von dieser Möglichkeit gehört, sind aber als Behörde zu einer europaweiten Ausschreibung dieses Projektes verpflichtet. Dabei ist ganz klar definiert, wie dieser Standort auszusehen hat.“ Die Ausschreibung erfolge in absehbarer Zeit und sei aktuell völlig ergebnisoffen, also auch bezüglich des Standortes ehemalige Hauptschule.
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
100
Frank Ortmann aus Velbert | 27.04.2014 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.