Niemand verletzt - Wohnung unbewohnbar
Voerder Feuerwehr zu Dachstuhlbrand in Spellen gerufen

Am Freitagabend kam es in Spellen zu einem Dachstuhlbrand.

Um 18.54 Uhr am gestrigen Freitag, 15. Februar, wurden der Löschzug Spellen und die Drehleiter aus Voerde zu einem Zimmerbrand in Spellen an der Friedrich-Wilhelm-Straße alarmiert.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie einen Dachstuhlbrand in voller Ausdehnung vor. Einsatzleiter Dirk Bosserhoff lies umgehend die Einheiten Friedrichsfeld und Voerde nachalarmieren. Zum Glück konnte sich die Bewohnerin der Brandwohnung selbst ins Freie retten. Der
Brand wurde von den Einsatzkräften mit 3 C- Rohren im Innenangriff und einem Wenderohr über die Drehleiter bekämpft. Parallel wurden die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses von der Feuerwehr evakuiert. Um restliche Glutnester ablöschen zu können, wurde die Dachhaut via Drehleiter geöffnet. Die Brandwohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar.
Die Mieterin wurde bei Bekannten untergebracht. Für die 40 Einsatzkräfte war der Einsatz gegen 21.15 Uhr beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen