Schulungskurs "Leben mit Demenz" ab 20. Mai
Was pflegende Angehörige wissen sollten

Über Demenz reden, die Situation für pflegende Angehörige erleichtern und die Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser verstehen, darum geht es im Schulungskurs. Foto: LK-Archiv
  • Über Demenz reden, die Situation für pflegende Angehörige erleichtern und die Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser verstehen, darum geht es im Schulungskurs. Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Anastasia Borstnik

Ein Leben mit Menschen mit Demenz ist oft schwierig. Überwiegend sind es Angehörige, die sich kümmern und Menschen mit Demenz in der eigenen Häuslichkeit versorgen und pflegen. Um über Demenz zu reden, um die Situation für pflegende Angehörige zu erleichtern und um die Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser zu verstehen, bietet der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/ Hamburg und dem AWO Seniorenzentrum Elisabeth-Selbert-Haus den Schulungskurs „Leben mit Demenz“ in Voerde-Friedrichsfeld an.

In acht Einheiten à 90 Minuten wird den Kursteilnehmern die Möglichkeit gegeben, sich über die Erkrankung Demenz, Verhaltensformen der Erkrankung, den Umgang mit Menschen mit Demenz, die Bewältigung von Krisensituationen, rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten sowie Entlastungsangebote zu informieren und auszutauschen.

"Nachbarschaftshelfer"

Mit dem Kurs werden auch „Nachbarschaftshelfer“ für ihren ehrenamtlichen Einsatz zur häuslichen Unterstützung von Menschen mit Demenz qualifiziert. Angehörige finden so Entlastung und können sich notwendige Auszeiten nehmen. Der kostenfreie Kurs umfasst drei Kurstage, (Freitag, 20. Mai, 16 bis 19 Uhr; Samstag, 21. Mai, 9 bis 15 Uhr und Freitag, 3. Juni, 16 bis 19 Uhr). Veranstaltungsort ist das AWO Seniorenzentrum „Elisabeth-Selbert-Haus“, Hügelweg 37 in Voerde-Friedrichsfeld. Anmeldung und Information gibt es unter Telefon 0281/3192507 und 0281/3192527.
Bitte beachten: Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung zum gesamten Kurs ist erforderlich. Ein Covid-Status-Nachweis ist zu erbringen. Eine medizinische Mund-Nasen-Maske oder FFP2 Maske ist im Gebäude zu tragen, die Abstandsregelungen sind zu wahren, die Hände zu desinfizieren. Weitere Infos unter www.alzheimer-nrw.de.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.