"Podcast ist das neue Ding"
Zwei Voerder starten den Podcast Kognitive Koalition

(V.l.) Tim und Qukser sind seit Januar Macher des Podcasts "Kognitive Koalition".
  • (V.l.) Tim und Qukser sind seit Januar Macher des Podcasts "Kognitive Koalition".
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Laura Otten

Im Januar diesen Jahres uploaden die zwei jungen Voerder Qukser und Tim die erste Folge ihres Podcasts "Kognitive Koalition". Sie sprechen über das aktuelle Zeitgeschehen - von Politik, über Musik bis hin zu Themen, die sie momentan bewegen. Damit wollen sie mithilfe von satirischen Stilmitteln besonders die junge Zielgruppe ansprechen und im besten Fall für Politik und Kultur sensibilisieren.

Während der Begriff "Podcast" aus dem Internet kaum noch wegzudenken ist, wird sich wohl der ein oder andere fragen, worum genau es denn nun geht. Ganz simpel handelt es sich um eine Reihe von Video- oder Audiodateien, welche über diverse Plattformen im Internet abgehört werden können. Das Podcast als solches gibt es bereits seit mehreren Jahren, jedoch besteht gerade in der heutigen Zeit des Internets und der Digitalisierung vermehrt das Interesse an solchen frei wählbaren Angeboten. Denn das genau ist der Reiz, der vor allem die junge Generation dazu bewegt, sich lieber mit einer neuen Podcastfolge, als mit dem aktuellen, und oft fraglichen, TV-Programm auseinanderzusetzen. Eben ein Medium, welches mithilfe des Internets, jederzeit und überall abrufbar ist. Davon machen jetzt auch Qukser und Tim Gebrauch- nicht als Konsumenten, sondern als Produzenten. Denn auch sie haben vor allem den Jugendlichen so einiges mitzuteilen.

Podcaster aus Voerde

Kennengelernt haben sich die zwei jungen Voerder über private Kontakte, und stellten sehr schnell fest, dass sie auf menschlicher Ebene gut zusammenpassten. Schon damals hätten die beiden viel miteinander quatschen können, sagt Qukser. So entwickelte sich die Idee, gemeinsam ein Podcast zu veröffentlichen auch relativ früh. Schon seit drei bis fünf Jahren stünde sie bereits im Raum. Der Grund, warum es nicht eher geklappt hat, sei ganz einfach"zu viele Ideen", welche nicht alle gleich zu Beginn umsetzbar gewesen seien, so Qukser. Seit Januar treffen die beiden sich jetzt im Jugendzentrum Voerde, wo sie einmal monatlich und passend zu aktuellen Themen, eine neue Episode für ihr Podcast aufnehmen.

Politisches Interesse wecken

Der Name "Kognitive Koalition" steht einerseits für die geistige Verbindung zwischen den beiden, und deutet andererseits auch schon auf ein wichtiges Grundthema des Podcasts hin. Das ist natürlich die Politik. "Wir wollen junge Leute dazu bringen, sich mehr für Politik interessieren", sagt Tim. Er ist der Meinung, das Potential sei auf jeden Fall da, jedoch würde es bei vielen an der privaten Initiative, sich auch mal mit politischen Problemstellungen auseinanderzusetzen, scheitern. Genau dazu soll die Kognitive Koalition anregen. Mit verschiedenen Kategorien, vorproduzierten Beiträgen und aus lustigen Situationen heraus, versuchen Tim und Qukser Problematiken satirisch, einfach und für jeden frei interpretierbar darzustellen. "Wir wollen zum Nachdenken anregen, und das ohne mit dem Finger zu zeigen. Keiner ist dümmer als der andere", erklärt Qukser. So befassten sie sich beispielsweise in ihrer letzten Folge "Euro-Paar" mit den vergangenen Europawahlen.

Reichweite

Interessant ist übrigens auch die Reichweite des Podcasts. Insgesamt zählt Kognitive Koalition nämlich bereits etwa 300 Zuhörer insgesamt, was heruntergerechnet auf eine Folge dann etwa 50 Personen sind, Tendenz steigend. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Top Stadt nicht etwa Voerde, sondern das etwas entferntere Essen ist, die Zuhörerschaft scheint also bunt gemischt. Geld verdienen die zwei damit übrigens nicht.

"Podcast ist das neue Ding"

Wer sich nun persönlich überzeugen möchte, kann sich den Podcast kostenlos auf den Platformen Spotify, ITunes, SoundCloud oder Podcast.de anhören. Neue Folgen erscheinen am Ende jeden Monats. Qukser und Tim zumindest sind sich einig, dass es ihnen an Ideen für die Zukunft nicht mangelt und versprechen "Podcast ist das neue Ding".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen