Wünsche erfüllt
Voerder Weihnachtswunschaktion macht 262 Kinder glücklich

Setzten sich für die Kinder ein: (v.l.) Azubi Mattis Keuchel, Mia-Malou Kobbert und Tom Blümer (beide Fachdienst Soziales), Bürgermeister Dirk Haarmann, Iris Rutert (FD Soziales), Britta Ganz-Groos und Anneliese Prommensberger (beide Werbegemeinschaft Voerde).
  • Setzten sich für die Kinder ein: (v.l.) Azubi Mattis Keuchel, Mia-Malou Kobbert und Tom Blümer (beide Fachdienst Soziales), Bürgermeister Dirk Haarmann, Iris Rutert (FD Soziales), Britta Ganz-Groos und Anneliese Prommensberger (beide Werbegemeinschaft Voerde).
  • Foto: Dunja Vogel
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Auch in diesem Jahr wurde, gemeinsam mit den vier Voerder Werbegemeinschaften und den Fachdiensten Jugend und Soziales der Stadt, die Weihnachtswunschaktion für einkommensschwache Familien durchgeführt.

Die Bürgerinnen und Bürger konnten in der Vorweihnachtszeit in 16 Geschäften die Wünsche der Kinder entgegen nehmen und somit 262 Kindern zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten. Die Mitarbeiterinnen des Jugend- und Sozialamtes werden nun die Geschenke an die jeweiligen Familien persönlich weiterleiten.
Beteiligt waren aus Voerde Schreibwaren Groos, Modepartner Ten Have, Crisba Boutique, Blumen Jakobs, Hausgeräte Quil und Marktkauf; aus Möllen die Barbara – Apotheke, Praxis für Ergotherapie Garwermann und Bückemeier und Haarmoden Mackenbrock; aus Spellen Hülsermann Wohnen-Kochen-Genießen, die Sparkasse und Schulte – Ortbeck Floristik und Gartenbau; aus Friedrichsfeld Optik Strobel, Buch & Präsent Mila Becker, die Rochus – Apotheke und das Gesundheitszentrum Holl.

Überaus große Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger

Der Stadtmarketingverein, die Werbegemeinschaften Voerde, Friedrichsfeld, Spellen und Möllen und die Stadt Voerde bedanken sich herzlich für die überaus große Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger und für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der teilnehmenden Geschäfte. "Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Spendern und bei den Mitarbeitern des Fachdienstes Jugend und Soziales, die diese Aktion unterstützten. Die Geschenke kommen bei den richtigen Familien an. Es ist schön zu wissen, dass die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt an die Menschen denken, denen es nicht so gut geht", sagt Bürgermeister Haarmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen