Waltrop: Chorgemeinschaft St. Peter Waltrop lädt zum Konzert

Die Chorgemeinschaft St. Peter Waltrop hat sich an Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias" herangetraut und sich dazu die Unterstützung von hervorragenden Solisten gesichert.
  • Die Chorgemeinschaft St. Peter Waltrop hat sich an Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias" herangetraut und sich dazu die Unterstützung von hervorragenden Solisten gesichert.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Die Chorgemeinschaft St. Peter Waltrop hat sich an Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias" herangetraut. Das anspruchsvolle Oratorium wird am Sonntag, 18. November, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter Waltrop dargeboten.
Über 70 Sängerinnen und Sänger bereiten sich mit viel Eifer und Freude seit mehr als einem halben Jahr auf das Konzert vor. Der "Elias" gilt als eines der wichtigsten geistlichen Musikstücke des 19. Jahrhunderts. Erzählt wird das Leben des alttestamentarischen Propheten Elias in 42 Arien, Rezitativen Quartetten, Chören und Chorälen.
Für ihren großen Auftritt hat sich die Chorgemeinschaft Unterstützung von hervorragenden Solisten gesichert. Mit Heike Susanne Daum konnte für die Rolle des Engels eine Sopranistin gewonnen werden, die nach ihrer Gesangsausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart über 70 Frauenrollen an Opernhäusern im In- und Ausland verkörperte. Außerdem wirkte sie immer wieder an CD-Produktionen des WDR mit und bekleidet seit 2013 einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.
Die Altstimme, im Oratorium die Rolle der Witwe Zarpath, deren Sohn der Prophet Elias von einer tödlichen Krankheit erweckt, wird von der Mezzo-Sopranistin Diane Claars gesungen. Nach Abschluss ihres Studiums an der Kölner Musikhochschule folgten Engagements an vielen namhaften Häusern, darunter die Oper am Rhein und die Dortmunder Oper.
Seine Ausbildung zum Lied- und Oratoriumssänger erhielt der Tenor Mario Trelles Diaz an der Essener Folkwanghochschule und der Grazer Kunstuniversität sowie als Meisterschüler von Dietrich Fischer-Dieskau. In den Domkirchen von Speyer, Brixen und Meran war er schon als Obadjah zu hören, dem Boten, der dem Propheten Elias das Todesurteil überbringt. Am Wuppertaler Opernhaus ist Mario Trelles Diaz unter anderem als staatlich geprüfter Kinderchorleiter tätig.
Mit dem aus den USA stammenden Bassisten Zelotes Edmund Toliver für die Titelrolle des Elias gelang Kantor Thomas Neuleben die Verpflichtung eines herausragenden Solisten für die Aufführung in Waltrop. Die Liste seiner internationalen Auftritte auf großen Opern- und Konzertbühnen und die Liste der von ihm gewonnen Preise und CD-Aufnahmen ist beeindruckend. Neben seiner aktiven künstlerischen Arbeit als Sänger ist Toliver auch an der Musikhochschule in Münster als Lehrbeauftragter für Gesang tätig und erhielt für 2014 einen Lehrauftrag nach Südkorea, um dort einen Meisterkurs zum Thema "Opernstimmen im Wandel der Zeit" zu halten. Zelotes Edmund Toliver ist in Waltrop kein Unbekannter mehr. Schon 2016 begeisterte er das Publikum bei der Aufführung von Händels "Messias".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen