Waltrop: Inklusive Führung für hörende und gehörlose Besucher - U-Boot-Ausstellung

Blick in die Sonderausstellung „U-Boote“.
  • Blick in die Sonderausstellung „U-Boote“.
  • Foto: LWL / Appelhans
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Zu einer inklusiven Führung durch die U-Boot-Ausstellung für hörende und gehörlose Besucher lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg nach Waltrop ein. Die Führung wird von einer Gebärdendolmetscherin begleitet.

In der Ausstellung „U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe“ geht das LWL-Industriemuseum der Faszination auf den Grund, die von Unterwasserfahrzeugen ausgeht. Die Schau zeigt die technische Entwicklung dieser Fahrzeuge und macht deutlich, wofür sie eingesetzt wurden. Zu sehen sind unter anderem das Bugsegment eines im Zweiten Weltkrieg gesunkenen Klein-U-Boots vom Typ „Seehund“, Kleidung und andere Original-Requisiten aus dem Film „Das Boot“, Torpedos und Minen aus der Zeit des Kalten Krieges, unbemannte Unterwasserfahrzeuge für die Meeresforschung.
Treffpunkt für den einstündigen Rundgang ist um 15 Uhr das Hafengebäude am Oberwasser des Museums. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist nur der Museumseintritt zu entrichten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen