Waltrop: U-Boote - Krieg und Forschung in der Tiefe

Der verrostete Bug eines Klein-U-Boots vom Typ Seehund. Dieser Typ war für eine Besatzung von zwei Mann konzipiert.
  • Der verrostete Bug eines Klein-U-Boots vom Typ Seehund. Dieser Typ war für eine Besatzung von zwei Mann konzipiert.
  • Foto: LWL / Appelhans
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Das LWL-Industriemuseum im Schiffshebewerk Waltrop, Am Hebewerk 26, bietet wieder eine freie Führung durch die Sonderausstellung "U-Boote - Krieg und Forschung in der Tiefe" an.
Die Führung ist am Sonntag, 3. Februar, um 14:30 Uhr. Lediglich der Museumseintritt ist hierfür zu bezahlen.
U-Boote bewegen sich in den Tiefen der Ozeane – einer kaum erforschten Umgebung, in die Menschen ohne Schutz nicht vordringen können. Diese Schiffe werden von Soldaten für militärische Zwecke genutzt, aber auch von Wissenschaftlern für ihre Forschungen.
In Romanen, Comics und Filmen spielen sie eine wichtige Rolle. Die Ausstellung geht der Faszination auf den Grund, die von U-Booten ausgeht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen