Vom Hebewerk in Henrichenburg zum Dortmunder Hafen
Radtour am Kanal

Der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth führt die Radtour.
  • Der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth führt die Radtour.
  • Foto: LWL/Hudemann
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Immer am Kanal entlang bis zum Dortmunder Hafen führt die Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 11. Oktober, von 11 bis 18 Uhr einlädt.
Die 35 Kilometer lange Fahrt leitet der ehemalige Museumsleiter Herbert Niewerth.
Los geht es am Eingang des Schiffshebewerks Henrichenburg. Unterwegs gibt Niewerth viele Informationen über die Geschichte des ersten Ruhrgebiets-Kanals, den 1899 Kaiser Wilhelm II. eröffnet hat. In Dortmund angekommen erkunden die Teilnehmer mit dem Rad den Dortmunder Hafen, der Europas größten Kanalhafen ist. Die Tour macht beim Alten Hafenamt und beim neuen Container Terminal Dortmund (CTD) Station.
Zur Pause mit Picknick (bitte selbst mitbringen) bieten sich die Grünanlagen des Fredenbaum-Parks an. So gestärkt treten die Radlerinnen am frühen Nachmittag den Rückweg an.

"Zeit im Fluss. Mit dem Containerschiff von Basel nach Rotterdam"

Gegen 16.30 Uhr sind sie wieder beim Schiffshebewerk angelangt und besichtigen die Ausstellung "Zeit im Fluss. Mit dem Containerschiff von Basel nach Rotterdam" von Elke Fischer und Sabine Theil, die an Bord eines Containerschiffes ihre Eindrücke in Fotos und Textform festgehalten haben.
Die Kosten für die Radtour inklusive Eintritt und Führung betragen 8 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02363/9707-0 oder per E-Mail an schiffshebewerk@lwl.org.

Autor:

Lokalkompass Ostvest aus Datteln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen