DITIB Waltrop spendet für Kinderklinik in Datteln

4Bilder

Waltroper DITIB Gemeinde übergibt Spende an die Kinderklinik in Datteln
Die Waltrop er DITIB Gemeinde an der Sydowstraße hatte am Mittwoch einen Termin in der Kinderklinik Datteln vereinbart. Grund für diesen Termin war eine Spendenübergabe an Frau Dr. Martina Klein. Zustande gekommen war der Kontakt über Yakup Ertas, der in der Klink am Empfang, dienstleistet.
Frau Dr. Klein versieht Ihren Dienst in der Stabsstelle Sozialmarketing und Kommunikation an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln. Mit den Worten des Vorsitzenden Esref Okan: Wir die Mimar Sinan Moschee in Waltrop, möchten heute mit einer kleinen Spende, die Arbeit der Kinderklinik unterstützen. Seit ca. 40 Jahren werden die Kinder der türkischen Gemeinde in Waltrop im Krankheitsfall betreut. Frau Dr. Klein bedankte sich für die Spende die gerne angenommen wurde und sicher eine gute Verwendung findet.
Frau Dr. Klein lieferte einen erschütternden Berichtet von der Arbeit in der Kinderschutzambulanz. So kommen in einem ¼ Jahr 80 Kinder, vom Baby bis zum Jugendlichen, in die Ambulanz die körperlich misshandelt wurden. Dabei sind 60 Fälle gerichtfest zugeordnet worden. Es geht von der Vergewaltigung im Babyalter bis Brandmale auf den kleinen Körpern. Auch ein Schütteltrauma ist nicht selten. Viele der Kinder haben auch schon zurückliegende Verletzungen, Armbrüche oder andere Wundmale, die nicht behandelt wurden. Frau Dr. Klein sagte auch es sei nur die Spitze eines Eisberges für die Kinderklinik in Datteln. Viele Kinder würden gar nicht vorgestellt und es gibt ja auch noch mehr Kinderkliniken in NRW. Es kommt vor, dass die Polizei oder das Jugendamt die Kinder einliefert und die Ärzte durch die Polizei von den Tätern geschützt werden müssen. Die misshandelten Kinder kommen aus allen gesellschaftlichen Kreisen. Darunter auch Professoren, prügelnde Lehrer und auch aus Elternhäuser in den Gewalt nicht selten ist. Frau Dr. Klein betonte auch, dass die Kinderschutzambulanz nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Nur durch Spenden wird diese unterstützt. Den Ärzten, die dann ohne Bezahlung, den geschundenen Kindern helfen sei gedankt.
Die DITIB Gemeinde in Waltrop wird, in Absprache mit Frau Dr. Klein im nächsten Jahr ein Info- Veranstaltung über dieses Thema durchführen.
Hier noch das Spendenkonto. Gerne wird dafür auch eine Zuwendungsbescheinigung ausgestellt.
Volksbank Waltrop
Konto: 100268100
Verwendungszweck: Kinderschutzambulanz
Bankleitzahl: 42661717

Autor:

Dieter Wirdeier aus Waltrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen