Wanne-Eickel - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Infostand zur Belebung der Wanner Innenstadt

Die Piraten Herne und Wanne-Eickel veranstalten am 14.07. um 10 Uhr einen Infostand auf der Fußgängerzone in Wanne vor der Christuskirche. Dort möchten sie sich mit allen Interessierten über die Aktivitäten der Stadt zur Belebung der Fußgängerzone in Wanne austauschen. Auch dank der Piraten ist jetzt Bewegung in Richtung eines Aufbruchs für Wanne gekommen. Durch wiederholte Anfragen im Stadtrat und der Bezirksvertretung Wanne haben sie dazu beigetragen, dass die Stadt für die Zukunft Wanne...

  • Wanne-Eickel
  • 13.07.18
Familienministerin Franziska Giffey, John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der Beruf-und-Familie Service GmbH überreichten die Zertifikate.

Zum Wohle der Mitarbeiter

Die LWL-Maßregelvollzugsklinik ist in Berlin für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet worden. Das Zertifikat nahm Paula-Andrea Kellner, Gesundheitsmanagerin des Landschaftsverbandes, entgegen. Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber diese Auszeichnung. Der kaufmännische Direktor Heinz Augustin freut sich über die Auszeichnung, die die Klinik erstmalig 2012 erhielt. „Das Zertifikat bestätigt unsere erfolgreichen Bemühungen, für unsere Mitarbeiter Angebote zu schaffen, die es ihnen...

  • Herne
  • 12.07.18

Frage der Woche: Was braucht man für ein glückliches Leben?

Den Deutschen sagt man nach, sie seien notorische Nörgler, unverbesserliche Pessimisten und dazu noch ohne jeglichen Humor. Der seit 2012 jährlich erscheinende World Happiness Report wertet Deutschland aber auf Platz 15 der glücklichsten Länder der Welt.  Kann man Glücklichsein denn messen? Mit diesem Ziel traten Wissenschaftler*innen 2012 im Auftrag der Vereinten Nationen an. So erschien vor sechs Jahren der erste Bericht zum weltweit empfundenen Glück. Wie zufrieden die Menschen mit ihrem...

  • Herne
  • 06.07.18
  • 89
  • 18
Udo Sobieski (rechts) stellte bei der Podiumsdiskussion die Lage der Stadt dar und machte klar, dass mehr finanzielle Unterstützung gebraucht werde.

Stärkungsparkt: Belastungsgrenze ist erreicht

Bürgermeister, Kämmerer und Kommunalpolitiker aus 64 Kommunen trafen sich in Mönchengladbach, um eine Bilanz des Stärkungspakts zu ziehen. Dieser war Ende 2011 von der früheren rot-grünen Landesregierung auf den Weg gebracht worden. Eingeladen zu dieser Veranstaltung hatten die Gemeinde-Prüfungsanstalt und das Landesministerium von Ina Scharrenbach (CDU), die auch für Kommunales zuständig ist. Zum Kreis der etwa 200 Gäste gehörte Udo Sobieski, SPD-Fraktionschef im Rat der Stadt, der die Lage...

  • Herne
  • 05.07.18
Die beiden CDU-Vertreterinnen hatten mit den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses viel zu bereden (von links): Ann-Kathrin Dönges, Michelle Keppers, Gabriele Sopart, Andrea Oehler und Beate Kaupen. Foto: CDU Herne

Frauenhaus: Umzug als Herausforderung

Das Frauenhaus steht vor großen Herausforderungen. Der geplante Umzug und der Jahresbericht 2017 waren der Grund für einen Besuch von Mitgliedern der CDU-Fraktion in der Einrichtung. Die beiden Stadtverordneten Andrea Oehler und Gabriele Sopart informierten sich bei den Verantwortlichen über den aktuellen Stand der Dinge. "Die Wichtigkeit der Anlaufstelle belegen die aktuellen Zahlen", sagt Oehler. So haben im vergangenen Jahr 44 Frauen und 46 Kinder hier Zuflucht gesucht. Die sechs Zimmer...

  • Herne
  • 29.06.18
Frank Dudda Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde das Projekt am Montag im Rathaus vorgestellt.
2 Bilder

Dienstleistungspark Stünkede wird Heimat für Studenten

Die Stadt stellt die Weichen für die Entwicklung des Dienstleistungsparks Strünkede. Auf einer Fläche am Lackmannshof soll ein Wohnheim mit mehr als 400 Appartements für Studenten entstehen. Man wolle den Standort für ein junges, dynamisches, innovatives, kreatives Universitätspublikum öffnen, formulierte die Pressestelle der Stadt die Intention hinter diesem Projekt. „Ich freue mich riesig darüber, dass wir dem Ziel näherkommen, einen ganzen Stadtteil neu zu entwickeln“, sagt...

  • Herne
  • 26.06.18
Maßnahmen gegen Krach: Dafür gibt es den Lärmaktionsplan.

Ideen für Kampf gegen Lärm

Bürger können sich an der Aktualisierung des Lärmaktionsplanes beteiligen. Ab Montag liegt dieser im Technischen Rathaus an der Langekampstraße 36 zu den allgemeinen Ansicht zu diesen Zeiten aus: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12.30 und 13.30 bis 15.30 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung. Bis zum 20. Juli haben die Bürger die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen, teilte das Presseamt der Stadt mit. Alle Hinweise und Vorschläge werden ausgewertet, auf ihre Umsetzbarkeit...

  • Herne
  • 24.06.18
  • 1
Vorgearbeitet wurde mit einem 10-Punkte-Papier, welches der Dachverband der Unternehmer in Nordrhein-Westfalen unter Mitwirkung der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen erarbeitet und der Landesregierung unter dem Titel „Das Feuer entfachen“ bereits übermittelt hat.

Arbeitgeber begrüßen Ruhrgebietskonferenz

Die Arbeitgeber im mittleren Ruhrgebiet und im Vest Recklinghausen begrüßen die von Ministerpräsident Laschet und der Landesregierung geplante Ruhrgebietskonferenz und betonen, dass es diesmal – anders als bei deren Vorläufer in den Siebziger- und Achtzigerjahren – nicht um ein Krisentreffen, sondern um die Erarbeitung von Chancen für die Region und deren Umsetzung geht. Das mittlere Ruhrgebiet mit den Städten Bochum, Herne, Witten und Hattingen und der Kreis Recklinghausen mit seinen zehn...

  • Herne
  • 23.06.18
  • 1

Frage der Woche: Was muss sich in der Pflege ändern?

In der Pflege mangelt es an allen Enden. Ob Kranken- oder Altenpflege, ob Rettungsdienst – kaum ein Pflegeberuf, in dem es nicht an Fachkräften mangelt. Was ist jetzt zu tun? Vielerorts demonstrierten in den letzten Tagen Pflegekräfte in ganz Deutschland für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne. Während in den letzten Jahren der Bedarf an Fachkräften in der Pflege stetig anstieg, verzeichnete der Berufsstand der Pflegerinnen und Pfleger sogar einen Rückgang, so dass an vielen Stellen...

  • Herne
  • 22.06.18
  • 62
  • 9
Nachdem Horst Seehofer und einige andere Politiker nun schon ihre Meinungen zu dem Thema abgegeben haben, seid nun ihr gefragt!   Grafik: Stüting

Frage der Woche: Grenzpolitik- Ist es richtig Flüchtlinge schon an der Grenze abzuweisen?

Horst Seehofer fordert, dass einige Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen, wenn sie bestimmte Kriterien nicht erfüllen. Einige stehen in der Sache hinter den Forderungen von Horst Seehofer, andere stellen sich ganz klar dagegen und sagen, dass eine Abweisung an der Grenze nicht richtig ist. Im Asylstreit mit Angela Merkel hat Horst Seehofer drei Kriterien formuliert, welche seiner Meinung nach dazu führen, dass Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen. Wo...

  • 15.06.18
  • 34

Infostand der Piraten zur Belebung der Wanner Innenstadt

Die Piraten Herne und Wanne-Eickel veranstalten am 16.06. um 10 Uhr einen Infostand auf der Fußgängerzone in Wanne vor der Christuskirche. Dort möchten sie sich mit allen Interessierten über die Belebung der Fußgängerzone in Wanne austauschen. Die Piraten haben dazu ein 28-seitiges Konzept erarbeitet, in dem sie sich ausführlich mit der Situation in Wanne beschäftigen. Mit diesem Konzept wollen sie sich weiter für die Belebung der Wanner Innenstadt einsetzen. Durch wiederholte Anfragen im...

  • Wanne-Eickel
  • 14.06.18

Bündnis 90/Die Grünen: Forum zur Verkehrswende

Um die Zukunftsgestaltung einer ökologischen Mobilität geht es bei einer Veranstaltung, zu der Bündnis 90/Die Grünen einlädt. Wie kann die grundlegende Umgestaltung des Verkehrs gelingen, ohne dass die Mobilität eingeschränkt wird? Angesichts drohender Fahrverbote wegen Überschreitung von Grenzwerten und mangelnde Beiträge des Verkehrs zur Energiewende wird diese Frage von Experten diskutiert. Teilnehmen werden am Mittwoch, 20. Juni, Oliver Krischer (stellvertretender Fraktionsvorsitzender...

  • Herne
  • 13.06.18
Welche Befugnisse hat die Polizei in NRW künftig? Das wird gerade diskutiert. Foto: Polizei

Frage der Woche: Neues Polizeigesetz in NRW - Sicherheit oder Freiheiten?

Ist es richtig, die Freiheit des einzelnen zu beschränken, um die Sicherheit des Volkes zu gewährleisten? Diese Frage beschäftigt Autoren und andere schon seit Jahren, gestern wurde sie im Landtag von Experten diskutiert. Geht es nach der CDU/FDP-Landesführung, soll das Gesetz im Juli beschlossen werden.   Das neue Polizeigesetz, welches in NRW eingeführt werden soll, stößt auf vielerlei Kritik, doch worum geht es überhaupt? Hauptziel ist es, möglichen terroristischen Anschlägen...

  • 08.06.18
  • 35
  • 1
Den Mindestlohn erhalten viele Beschäftigte immer noch nicht, obwohl er ihnen laut Gesetz zusteht. 
Foto: NGG

Arbeitgeber verstoßen gegen Mindestlohngesetz

Wenn der Chef den Mindestlohn prellt: Es gibt weiterhin Unternehmen, die ihren Beschäftigten weniger als die gesetzlich vorgeschriebenen 8,84 Euro pro Stunde zahlen. Diesen Verdacht hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Sie verweist dabei auf eine Bilanz der Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim zuständigen Hauptzollamt Dortmund. In dessen Bereich leiteten die Beamten im vergangenen Jahr insgesamt 157 Ermittlungsverfahren gegen Arbeitgeber ein, die gegen das Mindestlohngesetz...

  • Herne
  • 03.06.18
Sonja Pauli konnte bei der Mitgliederversammlung einen Leerstand von 0,22 Prozent verkünden.

Großprojekt in Horsthausen: Die Bagger rollen an

Der Wohnungsverein hat den Zeitplan für ein Großprojekt in Horsthausen fest im Blick. Die ersten der 56 Wohnungen an der Augustastraße werden in diesen Tagen abgerissen, kündigte Sonja Pauli, geschäftsführender Vorstand, auf der Mitgliederversammlung der Genossenschaft an. Bis 2023 werden in zwei Bauphasen 47 generationengerechte Wohnungen mit Größen zwischen 41 und 116 Quadratmetern entstehen. Dafür werden 10 Millionen Euro investiert. Die ersten Mieter sollen 2020 einziehen können. Die...

  • Herne
  • 02.06.18
Der Stadtteil steht vor Herausforderungen. Wie diesen zu begegnen ist, soll am kommenden Montag im Wanner Hof erörtert werden.

Perspektiven für Wanne gesucht

Ein abgehängter Stadtteil? Diese Befürchtung haben viele Bürger von Wanne. Insbesondere das Zentrum müsse wiederbelebt werden, stellen sie fest. Wie soll sich das Zentrum von Wanne entwickeln? Antworten auf diese Frage verspricht ein von der Stadt und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft initiiertes Treffen, das für Montag, 4. Juni, im Wanner Hof, Kolpingstraße 23, anberaumt ist. Ziel der Organisatoren ist es, ab 19 Uhr von möglichst vielen Bürgern Ideen, Wünsche und Anregungen für eine...

  • Herne
  • 02.06.18
  • 1
Ulrich Syberg stellte den Bürgern die Pläne für das Viertel vor.

Eickler Zentrum ein neues Szeneviertel?

Mit der Zeit gehen möchte das Eickeler Zentrum und verstärkt jüngere Menschen und Auswärtige anlocken. Wie das gelingen kann, erläuterte der SPD-Ortsverein direkt vor Ort. Rund um das Sud- und Treberhaus soll ein Szeneviertel entstehen. Anfang Mai hatte der SPD-Ortsverein Bürger eingeladen, ihre Meinung zur Benennung des Viertels rund um die ehemalige Brauerei Hülsmann zu äußern. Dieses wird in Zukunft "Sud- und Treberviertel" heißen. Der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Ulrich...

  • Herne
  • 31.05.18
  • 1
Die Delegation aus Gelsenkirchen empfing Frank Dudda gemeinsam mit weiteren Vertretern aus der Politik im Rathaus.

Kooperation über Stadtgrenzen hinweg

Gerade in einer dichtbesiedelten Region wie dem Ruhrgebiet ist eine enge Zusammenarbeit mit Nachbarstädten unabdingbar, um Projekte auf den Weg zu bringen. Fakt ist: Viele Kommunen haben dieselben Probleme... Es gehört zur gut nachbarschaftlichen Tradition, dass sich die Verwaltungsspitzen von Herne und Gelsenkirchen in regelmäßigen Abständen zusammensetzen, um gemeinsame Projekte und interkommunale Aktivitäten zu erörtern. Am vergangenen Dienstag begrüßte Oberbürgermeister Frank Dudda seinen...

  • Herne
  • 31.05.18

Erneut Tiefstand bei der Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote in Herne hat einen weiteren Tiefstand erreicht. Mit 10,9 Prozent lag sie im Mai erstmals unter der 11-Prozent-Marke. Das gab die Agentur für Arbeit am vergangenen Mittwoch bei der Vorstellung der Zahlen für den zu Ende gehenden Monat bekannt. „Das zeigt, dass wir mit dem Bündnis für Arbeit den richtigen Weg eingeschlagen haben und die gesamtstädtische Energieleistung zur Verminderung der Arbeitslosigkeit Wirkung zeigt", kommentierte Oberbürgermeister Frank Dudda die...

  • Herne
  • 30.05.18
  • 1

Mehr Radwege für die Region

Der Regionalverband Ruhr (RVR) will das bestehende Radwegenetz in Essen, Bochum, Gelsenkirchen, Herne sowie in den Kreisen Ennepe-Ruhr und Recklinghausen auf rund 800 Kilometer ausbauen. Auf einer Konferenz für das mittlere Ruhrgebiet stellte der RVR am vergangenen Montag den Bedarfsplan für den künftigen Radverkehr vor. Das künftige Netz ist hierarchisch nach den drei Kategorien Radschnellverbindungen, Radhauptverbindungen und Radverbindungen aufgebaut. Im mittleren Ruhrgebiet sollen...

  • Herne
  • 26.05.18
Was müssen Hobby-Fotografen und BürgerReporter wie hier Christiane Bienemann künftig beachten? Foto: Michael Bienemann / www.lokalkompass.de

DSGVO: Was ändert sich für Hobby-Fotografen?

Die Verunsicherung unter Hobby-Fotografen und BürgerReportern ist groß: Was darf ich eigentlich ab heute noch? Diese Frage stellen sich viele, denn die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in Kraft getreten. Und eines vorweg: Eine rechtssichere Antwort gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht! Während professionelle Fotografen wohl weiter unter das Medienprivileg fallen, also im Sinne der Pressefreiheit weiter ihrer Arbeit nach dem Kunsturhebergesetz (§ 22 und §23) nachgehen können...

  • Velbert
  • 25.05.18
  • 87
  • 44
Was ändert sich ab Inkrafttreten der DSGVO für Fotografen? Foto: Thomas Ruszkowski / www.lokalkompass.de

DSGVO: Was ändert sich für professionelle Fotografen?

Die Panik ist groß: Darf ich ab heute keine Fotos mehr machen, wenn darauf Menschen zu sehen sind? Benötige ich von jedem Abgebildeten eine unterschriebene Einwilligung? Diese und viele andere Fragen beschäftigen zurzeit professionelle Fotografen. Grund ist die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO), die heute in Kraft getreten ist.  Dazu teilt das Bundesministerium des Innern mit:  Das Anfertigen von Fotografien wird sich auch zukünftig auf eine - wie bislang schon - jederzeit widerrufbare...

  • Velbert
  • 25.05.18
  • 17
  • 12
Klaus Kurtz, Manfred Beck und Dezernentin Gudrun Thierhoff informierten Interessierte über Nachhaltigkeit.

Umweltschutz: Lernen für die Zukunft

Über Fragen rund um Umwelt- und Klimaschutz diskutierten mehr als 80 Fachleute bei einer Tagung in den Flottmann-Hallen. Eine Botschaft: Kinder und Jugendliche sollen sich mehr mit Nachhaltigkeit beschäftigen, weil sie die Zukunft sind. Bei der Fachtagung unter dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ trafen sich Menschen, die in Schulen, Kindertagesstätten und anderen Bildungseinrichtungen arbeiten, mit Organisationen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Eingeladen hatte das...

  • Herne
  • 20.05.18
  • 1
Der Tariflohn in der Branche liegt derzeit bei 16,18 Euro pro Stunde.

Mindestlohn für Maler und Lackierer steigt

Mehr Lohn fürs Streichen und Tapezieren: Für die rund 300 Maler und Lackierer in Herne gelten ab sofort höhere Mindestlöhne. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat, muss ab Mai mindestens 13,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von rund 35 Euro im Monat. Helfer ohne Ausbildung kommen auf einen Stundenlohn von wenigstens 10,60 Euro. Das teilt die Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mit. Bezirksvorsitzende Gabriele Henter spricht von einer wichtigen „Haltelinie nach unten“. An...

  • Herne
  • 20.05.18

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.