Smarte Herner Schüler lassen die Kippe aus

Wie bleibt man am besten rauchfrei? Horst Schiereck, Wilfried Menke und  Schulrat Rainer Ruth (stehend, von links) lassen sich Tipps von den pfiffigen Schülern geben.Foto: A. Thiele
  • Wie bleibt man am besten rauchfrei? Horst Schiereck, Wilfried Menke und Schulrat Rainer Ruth (stehend, von links) lassen sich Tipps von den pfiffigen Schülern geben.Foto: A. Thiele
  • hochgeladen von Dirk Marschke

Es stinkt einfach“, erklärt Mario leicht angeekelt. Und Janine ergänzt: „Es ist richtig teuer und einfach total ungesund“. Weise Worte aus den Mündern zweier junger Herner die finden: Nur Nichtrauchen ist schlau!

Die beiden Schüler haben mit ihren Klassen an der bundesweiten AOK-Aktion „Be Smart, Don’t Start“ teilgenommen, bei der Herne zum 13. Mal mit von der Partie war. Ziel ist es, die Kinder über die Gefahren des Rauchens aufzuklären und möglichst von den teuren Glimmstängeln fernzuhalten.

Das Prinzip ist einfach: Mitmachen können Klassen der Jahrgangsstufen sechs bis acht. Ein halbes Jahr müssen mindestens 90 Prozent der Klassenmitglieder dem blauen Dunst fernbleiben. Sonst ist man raus aus dem Wettbewerb. Zudem entwickeln sie im Unterricht kreative Ideen für den Rauchverzicht.

55 Klassen halten durch

Dieser ist für die Kids scheinbar kein Problem „Von den 59 in Herne gestarteten Klassen haben es 55 geschafft“, freut sich der AOK Niederlassungsleiter Wilfried Menke.

„Meine Tante raucht ziemlich viel. Das merkt man sofort, wenn wir bei ihr zu Besuch sind“, bekennt Nora. „Die Klamotten riechen außerdem immer nach Rauch, wenn wir zu Hause sind, dass mag ich gar nicht!“ Mario lehnt das Rauchen aus ganz anderen Gründen ab: „Mir wäre das einfach zu teuer“, lässt der 13-Jährige wissen.

„Ihr wart richtig smart“, lobt denn auch Oberbürgermeister Horst Schiereck bei der traditionellen Abschlussveranstaltung im Volkshaus Röhlinghausen die anwesenden Schüler.

Jeder bekommt eine Belohnung

Dort erfreuten sich die Jungen und Mädchen nicht nur an der Show des Zauberkünstlers Frank Hoffmann, bewunderten die Disco-Fox-Darbietung der Tanzschule Karin Ludwig und bewiesen ihr Wissen beim Quiz zur Fußball-WM. Jede Klasse durfte zudem einen Preis in Empfang nehmen. „Das gibt es nur in Herne“, verrät Menke.

Freudestrahlend nahmen die Schüler ihre Geld- und Sachpreise entgegen. So geht es zum Beispiel für einen Tag zum Beachvolleyball, Drachenbootfahren oder Tischtennis.

Einen Sonderpreis erhielt zudem die 6a der Gesamtschule Wanne-Eickel. Denn sie hatte in einem Projekt Kreativität bewiesen und „ein Lied komponiert, ein komplettes Theaterstück entwickelt und Interviews gemacht“, so Menke.
Bundesweit haben sich im Schuljahr 2013/2014 über 8500 Klassen an dem Wettbewerb beteiligt. Im November geht es dann schon in eine neue Runde. Weitere Infos gibt es unter www.besmart.info.

www.besmart.info

Autor:

Dirk Marschke aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.