Sitzplatz im Wald
Bänke an Wanderwegen laden jetzt wieder zum Ausruhen ein

Freuen sich: Horst Winkel und Klaus Petzold von der AG Wandern, Armin Schütz (Gebal), Imke Heymann, Richard Blanke (Gebal), sitzend: Hans Gerd Bangerd (AG Wandern), Anke Lohmann und Volker Rauleff (Kluterthöhle und Freizeit GmbH).
  • Freuen sich: Horst Winkel und Klaus Petzold von der AG Wandern, Armin Schütz (Gebal), Imke Heymann, Richard Blanke (Gebal), sitzend: Hans Gerd Bangerd (AG Wandern), Anke Lohmann und Volker Rauleff (Kluterthöhle und Freizeit GmbH).
  • Foto: Stadt Ennepetal
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

An den Wander-und Spazierwegen im Ennepetaler Stadtgebiet stehen über 400 Ruhebänke, auf denen sich Wanderer und Spaziergänger ausruhen und die Aussicht genießen können.

2016 begannen die ehrenamtlich tätigen Akteure der AG Wandern in Kooperation mit der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG alle Bänke zu begutachten und erstellten ein Kataster mit Fotos und spezifischen Kommentaren zum Zustand des Standorts und der vorhandenen Einbauten.

Die Stadtbetriebe Ennepetal bauten die renovierten Bänke ab und brachten sie ins Industriemuseum. Dort übernahm die Gebal die Instandsetzungsarbeiten und gab den Bänken einen neuen Anstrich. Die Stadtbetriebe Ennepetal stellten die renovierten Sitzgelegenheiten schließlich wieder auf. An manchen Stellen wurden die Bänke auch gleich gegen neue aus recyceltem Kunststoff ausgetauscht.


Hälfte der Bänke renoviert

„Die Natur und das Wandern haben einen großen Stellenwert in Ennepetal und dazu gehört auch die Möglichkeit zum Ausruhen. Vielen Dank für dieses großartige ehrenamtliche Engagement“, so Imke Heymann an die Mitglieder der AG Wandern.

Ungefähr die Hälfte aller Ruhebänke wurden seit 2016 instandgesetzt. „Sollte es noch irgendwo ein schönes Plätzchen für eine Ruhebank geben, so würden wir uns freuen, es zu erfahren“, so Horst Winkel von der AG Wandern.

Vorschläge und Meldungen werden entgegen genommen

Vorschläge zu neuen Standorten, aber auch zu Standorten, an denen eine Bank nicht nötig ist, können an Anke Lohmann von der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG gesendet werden: Anke.Lohmann@kluterthoehle.de, Meldungen über zugewachsene oder reparaturbedürftige Bänke sind über den Mängelmelder der Stadt Ennepetal mitzuteilen.

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen