wap - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Landrat Olaf Schade.

Landrat Olaf Schade ruft zur Stimmabgabe auf
"Ihre Stimme für Europa"

"Ihre Stimme für Europa", in Anlehnung an das Motto einer Kampagne des Regionalverbandes Ruhr für die Europawahl ruft Landrat Olaf Schade alle Wahlberechtigten aus dem EN-Kreis zur Stimmabgabe am Sonntag, 26. Mai, auf. Grenzenloses Reisen, freie Wahl des Wohnsitzes, arbeiten und studieren innerhalb Europas und eine einheitliche Währung sowie Frieden und Freiheit - all das und noch Vieles mehr sind für Schade Errungenschaften, die ganz eng mit Europa verbunden sind. "Niemand sollte vergessen:...

  • Schwelm
  • 17.05.19
Nach dem Gottesdienst wurden noch Unterschriften gesammelt.

Unterschriftenaktion bei der freien evangelischen Gemeinde
Mut zeigen für Frauenrechte

Um mutige Frauen und um die Frauenrechte ging es im Gottesdienst der Freien Evangelischen Gemeinde, der zusammen mit der Schwelmer Amnesty International Gruppe im Gemeindehaus an der Kaiserstraße gefeiert wurde. Pastor Christian Paasch predigte über fünf Frauen, die jede für sich das Richtige tun, um den kleinen Mose zu retten. Wie aktuell diese biblische Geschichte ist, berichtete Dieter Bieler-Giesen. In Indien und China fehlen bereits mehr als 100 Millionen Frauen, weil sie als...

  • Schwelm
  • 10.05.19

Gotha live
Eine vortreffliche ganz spezielle Wahl für Gotha

Viele Jahre bin ich nicht nur der Fahrer einer erfahrenen wie geachteten Kommunalpolitikerin Gothas. Fast 30 Jahre im Stadtrat Gothas, langährig ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt, fasziniert sie immer erneut mit ihren klaren Einschätzungen und Hinweisen auf anstehende Aufgaben. Nach ihrem Abschluss der Arbeit im Landratsamt kandidierte sie auch für den Kreistag, wurde gewählt und kann ihren Slogan verwirklichen: "Stadt und Land in einer Hand" Nun stellt sie sich am 26.05.2019...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 09.05.19

Gotha live
Ist Mathe-Nachhilfe der falsche Ansatz ?!

Die Zahl der Nachhilfeschüler steigt von Jahr zu Jahr. Natürlich ist es immer und um so mehr eine Herausforderung, den Schülern zu helfen, ihr Grundwissen anzureichern und möglicherweise eine bessere Beziehung zu Mathematik zu erreichen. Die Freude ist groß, wenn Brücken geschlagen und gar Noten verbessert werden können. Doch befindet sich der Nachhilfelehrer am Ende einer fatalen Kette, deren Ursachen tiefer liegen, vielleicht da und dort angesprochen aber nicht wirklich oder gar nachhaltig...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 05.05.19
  •  6
 Foto: Groß

Gut 200 Hattinger lauschten Rednern, Musik und Versen
Gut besuchte Mai-Kundgebung im Krämersdorf

Gut 200 Hattinger trafen sich am Mittwoch zur Mai-Kundgebung im Krämersdorf. Die DGB-Kundgebung in Hattingen stand unter dem Motto: „Europa. Jetzt aber richtig!“ Hauptthema dabei war die anstehende Europawahl. Redner auf der Veranstaltung waren Landrat Olaf Schade (Grußwort aus der Kommunalpolitik) und Rainer Einenkel, ehemaliger Betriebsrat bei Opel Bochum. Hattinger stellten zudem Probleme aus ihrem Tätigkeitsbereich vor. Für den gereimten Jahresrückblick in Versen gegen Ende der...

  • Hattingen
  • 02.05.19
  •  1
Wieder vereint: Nach zehn Jahren feiert die Ennepetaler Fraueninitiative ihr Comeback. (v.l.) Anke Velten-Franke, Ursula Bülow, Ulla Wetterling, Jutta Schlüter, Dagmar Rocholl gehören zu den Gründungsmitgliedern. Rechts: Starclub-Inhaber Yogi.

Nach zehn Jahren: Die Ennepetaler Fraueninitiative meldet sich zurück
Comeback im Starclub

Sie sind wieder da! Nach einer langen Pause von einigen Jahren meldet sich die Ennepetaler Fraueninitiative zurück.  So ein Comeback muss einfach gefeiert werden, dachten sich die zehn Frauen kürzlich beim Wiedersehen nach langer Zeit. Die Fraueninitiative hatte besonders in den 90-er Jahren zahlreiche öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen organisiert. Anfang 2000 brachte die Fraueninitiative den Ennepetaler Frauenkalender heraus. Ein Kalender, der bedeutende und außergewöhnliche Frauen in...

  • Schwelm
  • 28.04.19
Die Organisation des Fachtages erfolgte mit der Integrationsagentur AWO EN, gefördert durch das Land NRW.

AWO diskutiert in Gevelsberg
Demokratie geht alle an

Unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen!“ hat die AWO Ennepe-Ruhr eine Fachtagung in der AWO-Geschäftsstelle in Gevelsberg organisiert. Mehr direkte Demokratie, also zum Beispiel mehr Volksentscheide zu einzelnen Themen statt nur Wahlen alle paar Jahre? Lothar Knothe ist jetzt dagegen: „Mich ängstigt das. Meinungsbildung wird derzeit kurzfristig über viele Medien und Nachrichten auf dem Smartphone hervorgerufen. Und dann passiert so etwas wie der Brexit.“ Der freiberufliche Trainer in...

  • Gevelsberg
  • 26.04.19
  •  1
  •  1
Mit diesem Bild ging Gabriele Grollmann in den Wahlkampf. Nochmal will sie sich das offenbar nicht antun.

Verzicht auf neue Kandidatur
Keine zweite Amtszeit für Gabi Grollmann

 „Wir haben zusammen schon so viel geschafft. Und wir werden bis zur nächsten Wahl noch weitere gute Dinge für Schwelm auf den Weg bringen“, sagt Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann. Sie denkt an die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten im Haus Martfeld und an die ersten Spatenstiche für das Rathaus und das Kulturhaus. Sie freut sich über weitreichende Reformen innerhalb der Stadtverwaltung und auch darüber, dass Schwelm zum vierten Mal in Folge einen ausgeglichenen Haushalt...

  • Schwelm
  • 18.04.19
14 Bilder

Ennepetal ist bunt, weltoffen und tolerant
Großer Widerstand gegen AfD-Treffen im Haus Ennepetal

Sie wollten den Wahlkampfauftakt der AfD heute (13. April) im Haus Ennepetal alle nicht, deshalb formierte sich ein friedlicher, "bunter Protest" gegen das Treffen. "Ich bin stolz auf Ennepetal und seine Bürgerinnen und Bürger und auf die Gäste aus der Region", rief Bürgermeisterin Imke Heymann im Beisein von Landrat Olaf Schade, Bundes- und Landtagsabgeordneten und Vertreter der im Rat vertretenen demokratischen Parteien zu. "Ennepetal ist und bleibt weltoffen, tolereant und bunt". Damit...

  • Ennepetal
  • 13.04.19
  •  4
  •  1
Bürgermeister Dirk Glaser
2 Bilder

Nach intensiven Diskussionen im Vorfeld und namentlicher Abstimmung
Hattingen: Kanalabkommen im Rat beschlossen: Stadt und Ruhrverband kooperieren

Die Stadt Hattingen überträgt die Pflicht zur Sammlung und Fortleitung des Abwassers und den Betrieb ihres Kanalnetzes an den Ruhrverband. Das hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP beschlossen. 27:18 lautete am Ende das Ergebnis der namentlichen Abstimmung. Wie bereits mehrfach ausführlich berichtet, bietet der Ruhrverband der Stadt Hattingen 110 Millionen für die Übertragung der Kanalnutzungsrechte. Geld, das die Stadt Hattingen...

  • Hattingen
  • 13.04.19

Knochenmühle
Ennepe-Ruhr-Kreis erlässt Untersagung, Abwasser ist abzufahren

Der Schwelmer Firma Schmidt & Geitz (Knochenmühle) ist es seit Ende dieser Woche untersagt, im Betrieb anfallende Abwässer in die öffentliche Kanalisation und damit in die Kanalnetze der Städte Schwelm und Gevelsberg einzuleiten. Diese Untersagung sowie der Widerruf der entsprechenden Genehmigung hat die Kreisverwaltung mit der Anordnung der sofortigen Vollziehung und mit der Androhung von Zwangsgeldern versehen. Das heißt: Auch wenn die Firma Rechtsmittel einlegen sollte, bliebe die...

  • Schwelm
  • 12.04.19

Rat segnet Plan zur Gleichstellung ab
In Schwelm 67 Prozent Frauen in der Verwaltung tätig

Der Rat der Stadt Schwelm hat den Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung für die nächsten fünf Jahre genehmigt (einstimmig bei zwei Enthaltungen). Somit wurde nicht nur die gesetzliche Pflichtaufgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern des Landes Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz–LGG) erfüllt, sondern primär auch ein Instrument geschaffen, das gezielt zur Personal- und Organisationsentwicklung der Stadtverwaltung Schwelm eingesetzt werden kann. Der...

  • Schwelm
  • 12.04.19
1. Vorsitzender Ulli Winkelmann (mitte), Kassiererin Romy Gimbel (links) und Regionalmanagerin Sofia König (rechts) fuhren gemeinsam zum Ministerium nach Düsseldorf.

Viele neue Projekte sind bereits in Planung
Region Ennepe.Zukunft.Ruhr gut aufgestellt

Beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen fand unlängst die jährlich stattfindende Dienstbesprechung zum Förderprogramm VITAL.NRW statt. Zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Ulli Winkelmann und der Kassiererin Romy Gimbel des Vereines Ennepe.Zukunft.Ruhr fuhr die Regionalmanagerin Sofia König zum Ministerium nach Düsseldorf. Der im Ministerium für den Bereich VITAL.NRW zuständige Mitarbeiter Jens Niermann stellte viele neue...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 07.04.19
Björn Mayr (städtischer Projektleiter), Marco Kron (SWECO), Bürgermeisterin Imke Heymann, Heike Plagmann (Landschaftsarchitektin Club L 94) und Burkhard Wegener (Geschäftsführer Club L 94) stellten die Umgestaltunspläne fürs Tal nun vor.

Zeitplan für das Hülsenbecker Tal vorgestellt
2021 kommen die Bagger

Im Herbst 2017 präsentierte der Gewinner des Gestaltungswettbewerbs für das Hülsenbecker Tal, Club L 94 Landschaftsarchitekten, seine Pläne. Zwischenzeitlich sind zwar nicht die Bagger im Tal angerückt, aber dennoch hat sich viel getan. Aus dem ursprünglichen Wettbewerbsbeitrag sind in den letzten Monaten konkretere Pläne geworden und die Rahmenbedingungen der Umgestaltung wurden mit den Verfahrensbeteiligten abgesteckt. Am vergangenen Donnerstag stellten nun Club L 94-Geschäftsführer...

  • Ennepetal
  • 07.04.19
Ina Zylla, Rainer Michel, Ilse Crefeld, Christiane Albrecht, Petra Mueller, Ulli Winkelmann, Stephan Sturm und Evelyn Müller gratulierten Gabriela Drabent (4. von links) persönlich zum Jubiläum.

Bürgermeister gratuliert Sekretärin Gabriela Drabent zum Jubiläum
25 Jahre im Dienste der Schule

Im Februar feierte die Schulsekretärin der Mathilde-Anneke-Schule Gabriela Drabent ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Von 1973 bis 1975 absolvierte Frau Drabent eine Ausbildung als Bürogehilfin bei der Debeka Krankenversicherung. Im Anschluss war sie in den Geschäftsstellen der Debeka in Wuppertal, Münster, Frankfurt und Wiesbaden tätig. Im Februar 1994 wurde sie bei der Stadt Sprockhövel zur „Überwachung des ruhenden Straßenverkehrs“ beim damaligen Ordnungs- und Umweltamt eingestellt. Im...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 05.04.19
Sichtlich Spaß hatten (v.li.) Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, Harald Röllecke, Michael Lindermann, Johannes Schulz (Stadtsparkasse), Thorsten Coß (AVU), Beigeordneter Ralf Schweinsberg und Joachim Blömeke beim ersten Spatenstich.

Baulücke am Brunnen in Schwelm wird geschlossen
Erster Spatenstich getan

"Dieses Baugebiet wird so bunt wie die Gesellschaft", freut sich Bürgermeisterin Gabriele Grollmann auf das "individuelle und bezahlbare Wohnen" am Brunnen. Am Montag (1. April - kein Scherz) wurde bei strahlendem Sonnenschein der symbolische erste Spatenstich getan, obwohl die Aushubarbeiten bereits begonnen haben. Im "Neuen Wohngebiet Brunnen" ist eine Bebauung im Bereich Bachweg, Am Brunnenhof und An der Obstwiese mit Ein- und Zweifamilienhäusern mit bis zu zwei Vollgeschossen möglich -...

  • Schwelm
  • 04.04.19

humor
Politiker stellen ihre Arbeitsweise konsequent um – ab heute !

Die Freitagdemos der Jugend hat die Politiker zum Umdenken veranlasst, ihnen die Augen geöffnet, dass die gewohnte Arbeitsweise allein der letzten Jahrzehnte für eine lebendige Zukunft nicht den Notwendigkeiten entsprach. Ab heute werden in Deutschland parteiübergreifende wissenschaftliche Gremien gebildet, welche (01) die anstehenden Aufgaben/Probleme thematisch aufteilen, (02) ab Juli 2019 entsprechende Arbeitsgruppen bilden, (03) die dann jeweils kurzfristige Zielsetzungen...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 01.04.19
Volker Hoven widmet sich sogleich den neuen Herausforderungen seines Geschäftsbereichs.

Volker Hoven kümmert sich um den Tourismus
Wirtschaftsförderung neu aufgestellt

Seit der letzten Ratssitzung ist es amtlich, der Erste Beigeordnete und Kämmerer Volker Hoven ist jetzt auch für Wirtschaftsförderung und Tourismus zuständig. „Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung in meinem Geschäftsbereich, die ich gerne annehme. Hierdurch wird das vielfältige Aufgabenspektrum des Beigeordneten noch einmal erweitert – eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe. Dieser Schritt ist dennoch zielführend, ich bin überzeugt, dass die Finanzwirtschaft und die...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 30.03.19
Zu solchen Verkehrssituationen wie hier in der Grünstraße soll es künftig nicht mehr kommen. Anwohner der Südstadt streben ein Bürgerbegehren an und laden am Samstag, 13. April, ab 11 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema ein.    Foto: privat

Bürgerbegehren gestartet - Podiumsdiskussion am 13. April, Johannes-Zentrum, Uhlandstraße 32, Hattingen
Hattingen: Lkw raus aus der Südstadt

Dr. Mathias Otte und Hans-Günter Fischer gehören zu den Initiatoren eines Bürgerbegehrens, das es in der Südstadt geben soll. Ihre Begründung: "Der LKW–Durchfahrtsverkehr hat in den Hauptanlieferzeiten zwischen 6 und 13 Uhr erhebliche Ausmaße angenommen und das, obwohl die Durchfahrt nur für Anlieger zugelassen ist." Trotz mehrerer Eingaben von Einzelpersonen an die Stadtverwaltung, um auf diesen für Schüler gefährlichen Zustand hinzuweisen, habe es immer die gleichen Aussagen gegeben, wie...

  • Hattingen
  • 29.03.19
  •  1

Gotha live
Jugend voran ! Natürlich – aber so ?

Die heutige Jugend hat die Wende nicht erlebt – aber auch nicht, dass die Gesellschaft diese Auf- und Umbruchzeit genutzt hätte, sich intensiv und unmittelbar mit dem Klimawandel zu beschäftigen. Sich um die Zukunft zu sorgen, schieben die Erwachsenen offensichtlich auf die lange Bank, reden darüber und setzen sich Ziele, der Klimaerwärmung entgegen zu treten. Alles zieht sich gewollt zeitlich derart in die Länge, dass man sicher sein kann, dafür noch nicht ganz konkrete Schritte auch nicht...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 25.03.19
Der Bürgermeister unterstützt das Schulprojekt zur Trennung von Biomüll der Grundschulklasse.

Grundschule bekommt hohen Besuch
Bürgermeister beim Kinderparlament

Bürgermeister Claus Jacobi besuchte die Sitzung des Kinderparlamentes der Grundschule Silschede. Anlass des Besuches war die Übergabe von zehn neuen Computern, die durch die städtische EDV bereitgestellt wurden, sodass nun in jedem Klassenraum der Grundschule ein Rechner für den Unterricht bereit steht. Hierfür hatten sich insbesondere die Kinder des Kinderparlamentes stark gemacht und den Bürgermeister kontaktiert. Nachdem das Stadtoberhaupt gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beim...

  • Gevelsberg
  • 24.03.19
 26.000 Tonnen Erdreich werden gerade bewegt.

Seniorenwohnungen und WGs entstehen in Gevelsberg
Spatenstich für Neubau

In Kooperation mit dem Investeor "Urwohnen" errichtet die Evangelische Stiftung Volmarstein neben dem Hans-Grünewald-Haus an der Haßlinghauser Straße ein neues Gebäude, in dem Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, Seniorenwohnungen und eine Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung entstehen. Gestern wurde der symbolische erste Spatenstich getan, obwohl die Arbeiten vor Ort schon seit gut zwei Wochen im Gange sind. "Hier werden gerade 26.000 Tonnen Erdreich bewegt", berichteten die...

  • Gevelsberg
  • 22.03.19

Gotha live
Was kosten Bundestagsdebatten ?

Wer jetzt annimmt, ich wüsste die Kosten und würde sie hier nennen wollen, den muss ich enttäuschen. Wichtig erscheint mir hier, dass sie unnötig Zeit der Abgeordneten kostet, wenn sie schon mal im Bundestag sitzen, während die verschiedenen Redner oft populistischere Reden halten, als sie immer wieder der LINKEN zugeordnet werden. Unnötige Zeit? Ja! Das sieht man im Fernsehen ganz deutlich, wenn man registrieren kann, dass die meisten Abgeordneten sich miteinander unterhalten, ihre...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 22.03.19
Kämmerer Frank Mielke an seinem Schreibtisch im Hattinger Rathaus.    Foto: Römer

Frank Mielke zum 110-Mio-Euro-Geschäft mit dem Ruhrverband
Hattingen: Jetzt meldet sich der Kämmerer zu Wort!

"Einem klaren Nein zum Verkauf würde ich mich direkt anschließen, denn ich würde niemals unsere Kanäle verkaufen. Wir übertragen nur die Pflicht der Stadt, Abwasser zu sammeln und fort zu leiten an den für uns zuständigen Wasserverband, den Ruhrverband." Mit diesen Worten leitet Frank Mielke, Kämmerer der Stadt Hattingen, das Gespräch ein. Darin geht er ausführlich auf von "Linke"-Fraktionschef Friedhelm Knippel gemachte Äußerungen zum Thema ein. "Mit keinem anderen Unternehmen, mit keiner...

  • Hattingen
  • 15.03.19