Care-Arbeit“ Thema der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen
Gleichstellungsbeauftragte von Schwelm und Gevelsberg auf Mitgliederversammlung

Auch die Gleichstellungsbeauftragten von Schwelm, Gevelsberg und Hattingen - Dr. Sandra Michaelis, Christel Hofschröer und Katrin Brüninghold - nahmen jetzt an der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen teil.
  • Auch die Gleichstellungsbeauftragten von Schwelm, Gevelsberg und Hattingen - Dr. Sandra Michaelis, Christel Hofschröer und Katrin Brüninghold - nahmen jetzt an der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen teil.
  • Foto: Foto: Thorsten Hübner
  • hochgeladen von Nina Sikora

Die „Care-Arbeit“ war Thema beim Mitgliedertreffen der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen.

Am Mitwoch, 7. Oktober, nahm Schwelms Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Sandra Michaelis, gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Gevelsberg, Christel Hofschröer, und der Stadt Hattingen, Katrin Brüninghold, an der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten teil.

Interessanter Fachvortrag

Die Mitgliederversammlung befasste sich mit dem Thema „Care-Arbeit“. Neben einem interessanten Fachvortrag von Frau Prof. Dr. Simone Leiber (Universität Duisburg-Essen) mit dem Titel „Care-Arbeit nach Corona gestalten: Zukunftsperspektiven für die häusliche Pflege“, wurden in Kleinstgruppen hierzu Strategien entwickelt. Einig waren sich die anwesenden Teilnehmerinnen darin, dass häusliche Pflege komplett neu gedacht werden muss.

Autor:

Nina Sikora aus wap

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen