EN Baskets Schwelm – BSW Sixers
Endlich ein Heimsieg!

Die EN Baskets konnten endlich wieder in der Schwelm ArENa punkten.
  • Die EN Baskets konnten endlich wieder in der Schwelm ArENa punkten.
  • Foto: EN Baskets/Pixabay
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Nach zwei Niederlagen gewannen die EN Baskets Schwelm endlich das Heimspiel am Samstagabend gegen die BSW Sixers. Für Spannung im knappen Spiel sorgten der Druck bei beiden Mannschaften: Die Schwelmer Basketballer wollen unbedingt um die Tabellenspitze kämpfen, und auch der Gegner aus Sachsen-Anhalt muss dringend punkten, um die Playoffteilnahme nicht zu gefährden.

Die EN Baskets begannen wie in der vergangenen Woche mit Scott, Zahariev, Khartchenkov, Alexis, und Mayr. Über das gesamte erste Viertel waren die Schwelmer in ihren Angriffsaktionen konzentriert und ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen. Gleich vier Dreier der Blau-Gelben fanden in diesem Abschnitt ihr Ziel, defensiv wirkten sie aber etwas abwesend und ließen 23 Sixers-Zähler zu. 

Sixers schließen auf

Nach der Viertelpause benötigten die Gastgeber ein paar Minuten, um wieder ins Rollen zu kommen. Technische Fehler und Ballverluste gaben den Sixers die Möglichkeit aufzuschließen. Nach Timeouts auf beiden Seiten tauschten die Teams jeweils zwei Dreier und gingen beim Spielstand von 48 : 39 in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel übernahm Monty Scott in der Offense und machte die ersten 7 Zähler seiner Mannschaft. Allerdings reagierten die BSW Sixers gut auf die klemmende Defensive der Schwelmer und ließen sich nicht abschütteln, die EN Baskets konnten aber trotzdem mit einem 71:63 in das letzte Viertel gehen.

Spannend bis zum Ende

Es waren noch fünf Minuten bis zur Schlusssirene, als die Gäste aus Sachsen-Anhalt den EN-Baskets mit 77 : 72 näher kamen. Sixers-Powerforward Smith netzte immer wieder per Korbleger ein, wenig später gelang Petkovic ein Vier-Punkt-Spiel für die Gäste. Der Spielstand war 84 : 82 und auf der Uhr waren nur noch 32 Sekunden, als Daniel Mayr auf 86 : 82 erhöhte.

15 Sekunden vor dem Ende gelang den Sandersdorfern ein Dreier zum 87 : 85. Beim folgenden Angriff erhielt Anell Alexis auf der Flügelposition den Ball und wurde gefoult. Der Allrounder der Baskets traf einen seiner Freiwürfe und erhöhte auf 88 : 85. Da ein letzter Distanzwurf der BSW Sixers nicht sein Ziel fand, konnten die EN Baskets nach langer Zeit wieder in Schwelm punkten.

EN Baskets Schwelm – BSW Sixers 88 : 85
EN Baskets Schwelm: Alexis 15, Ewald 3, Krume 1, Zahariev 4 (9 Rebounds), Radtke dnp, Khartchenkov 14, Knudsen 19, Nürenberg dnp, Scott 24 (6 Assists), Kudic dnp, Mayr 8 (5 Rebounds), Kazembola dnp

Die aktuelle Tabelle sowie die nächsten Spieltermine der EN Baskets Schwelm finden Sie hier.

Autor:

Hanna Assiep aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen