EN Baskets Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum
Overtime-Krimi mit Happy End für Bochum

Die En Baskets konnten trotz der Bemühungen nicht als Sieger vom Platz gehen.
  • Die En Baskets konnten trotz der Bemühungen nicht als Sieger vom Platz gehen.
  • Foto: EN Baskets/Pixabay
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Bei dem Derby in der ProB Nord am vergangenen Samstag trafen sich zwei, auf der selben Augenhöhe agierende Teams. Die EN Baskets Schwelm traten als Gastgeber gegen die VfL SparkassenStars Bochum an. In einem hochspannenden Spitzenspiel schnappten sich die Bochumer den Sieg nach der zweiten Verlängerung.

Zu den Rückkehrern Fiorentino und Scott gesellten sich Zahariev, Khartchenkov und Alexis als Starting-Lineup. Es war den Baskets anzusehen, dass sie unbedingt gegen Bochum siegen wollten. Obwohl ihre Bemühungen schon in der ersten Halbzeit zu sehen waren, verlief das Spiel von der Schwelmer Seite angespannt und verkrampft. Hinzu kamen die durch viele Fehlpässe ineffektiv erscheinende Offensive und eine engagierte aber foulende Verteidigung. Mit viel Kampfgeist schlossen die EN Baskets nach einem Fünf-Punkte-Rückstand zum Ende des ersten Viertels auf einen Zähler auf.

Auch in den folgenden zehn Minuten waren die SparkassenStars etwas überlegen. Dennoch brachten die EN Baskets viel Kampfgeist auf und ließen die VfL-Basketballer nicht davonziehen. Knapp zwei Minuten waren in diesem Abschnitt zu spielen, als bereits das dritte Technische Foul gegen Schwelm gepfiffen wurde. Bochums Washington und Powerforward Zach Haney sorgten für einen Run und brachten ihre Mannschaft nach vorne.

Im dritten Viertel kamen die Schwelmer bis auf 54 : 55 heran, als Trainer Falk Möller mit zwei Technischen Fouls aus der Halle verwiesen wurde. Das Coachen übernahm Assistant Robin Singh. Die Bochumer nutzten die Situation aus und brachten wichtige Punkte auf das Scoreboard.

Die EN Baskets gehen in Führung

Es folgte das letzte Viertel. Erst konnte Bochums Marius Behr auf 63 : 57 erhöhen, dann sorgten Alexis, Zahariev und Fiorentino für den Ausgleich. Als Krume einen Freiwurf und Youngster Kudic einen Dreier erzielte, verschafften sich die EN Baskets mit 67 : 63 die Führung. So hatten die Schwelmer die Möglichkeit von der Freiwurflinie aus das Spiel zu gewinnen. Da sie aber zu oft verwarfen und der Bochumer Washington mit guten Abschlüssen und der nötigen Spielkontrolle für den Gleichstand 85 : 85 sorgte, ging das Spiel in die Verlängerung.

Die EN Baskets Schwelm erkämpften sich in der Overtime einen 94 : 89-Vorsprung. Erneut aber sorgten Washington und Haney für einen Gleichstand und damit für eine zweite Verlängerung.

Die SparkassenStars holen die Punkte nach Bochum

In der zweiten Verlängerung des Spiels verloren die EN Baskets langsam ihre Kraft und die SparkassenStars konnten mit einem 109 : 115 als Sieger vom Platz gehen. „Nach der Leistung der Vorwoche, wollten alle unbedingt gewinnen und beweisen, dass sie es besser können. Ich denke, unsere Jungs haben sich hervorragend präsentiert und alles gegeben. Bei der hohen Foulbelastung war es eine Frage der Zeit, wann einem die Puste ausgeht. Wir können unseren Jungs nicht viel vorwerfen!“ so Assistant-Coach Singh nach der Partie.

EN Baskets Schwelm – VfL SparkassenStars Bochum 109:115
EN Baskets Schwelm: Alexis 17, Ewald 6, Meyer-Tonndorf 2, Krume 3, Zahariev 23 (12 Rebounds), Khartchenkov 3, Fiorentino 9 (5 Rebounds), Knudsen 23, Scott 9 (6 Rebounds), Kudic 11, Mayr 3

Die aktuelle Tabelle sowie die nächsten Spieltermine der EN Baskets Schwelm finden Sie hier.

Autor:

Hanna Assiep aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.