Polizei Bochum: Unfallfluchten und noch einiges mehr
Drei Unfallfluchten und noch einiges mehr

Gleich mehrere Streifenwagen waren am 18. Oktober, in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr, in Bochum nach diversen Verkehrsdelikten eines betrunkenen 35-jährigen Esseners unterwegs. Was war passiert?

Gegen 18 Uhr erhielten Beamte der Polizeiwache Langendreer einen Einsatz zur Ümminger Straße. Durch Zeugen wurde eine Verkehrsunfallflucht gemeldet. Ein Fahrzeug mit Kennzeichen aus Gelsenkirchen war gegen einen Stromkasten gefahren und anschließend mit quietschenden Reifen von der Örtlichkeit geflüchtet. Einige Zeit später, gegen 18.45 Uhr erhielt eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Witten einen Einsatz nach Verkehrsunfall mit Flucht an der Kreuzung Universitätsstraße / Hellweg.

Ein 48-jähriger Wittener fuhr mit seinem Auto auf der Universitätsstraße in Richtung Wannen. Im Kreuzungsbereich Hellweg musste er vor einer roten Ampel halten. Ein Fahrzeug mit Kennzeichen aus Gelsenkirchen fuhr dem Wittener auf. Durch den Zusammenstoß wurde 42-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Witten, leicht verletzt. Alle Beteiligten stiegen aus den Fahrzeugen aus. Der Mann aus dem auffahrenden Fahrzeug stieg kurz aus, begutachtete die Schäden und sagte etwas Unverständliches zu den Wittenern. Anschließend stieg er wieder in sein Fahrzeug und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit.

Gegen 19.23 Uhr erhielten Beamte der Wache Wattenscheid einen Einsatz zur Ückendorfer Straße / Lyrenstraße. Hier ist ein 56-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Auto auf der Ückendorfer Straße in Richtung Gelsenkirchen gefahren. Im Bereich Lyrenstraße musste er an einer roten Ampel halten. Hier fuhr ihm ein Pkw mit Gelsenkirchener Kennzeichen auf. Der Fahrer dieses Pkw fuhr sofort an dem 56-Jährigen vorbei und flüchtete Richtung Gelsenkirchen.

Zwischenzeitlich erhielten Beamte aus Wanne-Eickel einen Einsatz zur Ückendorfer Straße 243. Unterstützt wurden sie von Beamten des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen.

An der Örtlichkeit stand ein beschädigtes Fahrzeug mit geöffneter Motorhaube und einem Kennzeichen aus Gelsenkirchen. Am Fahrzeug befand sich ein 35-jähriger Essener. Dieser war sichtlich alkoholisiert. Ein im Rahmen der weiteren Maßnahmen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3,44 Promille.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kommt der Essener für alle drei Verkehrsunfallfluchten als Tatverdächtiger in Betracht.

Eine weitere Kontrolle ergab, dass die Kennzeichen aus Gelsenkirchen gestohlen waren und das Fahrzeug derzeit nicht zugelassen ist.

Auch eine gültige Fahrerlaubnis hat der 35-Jährige nicht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Polizei Bochum

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen